Eine Brücke für die Zukunft

Chaco’i: Für viele unsichtbar macht der Chaco große Fortschritte. Während in Carmelo Peralta, Alto Paraguay, die ersten Kilometer Asphalt die Straßen schmücken, ruft man in Asunción zur Ausschreibung für die neue Brücke nach Chaco’i.

Am Freitagnachmittag schon wurden die ersten 300 m Asphalt in Alto Paraguay aufgezogen, was ein historischer Moment ist, der gewürdigt werden sollte. Über Jahrzehnte träumte man davon, nun wurde es Wirklichkeit.

Ebenso sehen es die Bewohner von Asunción, Chaco’i und des restlichen Chacos mit der neuen Brücke über den Rio Paraguay, die laut neuesten Angaben rund 157 Millionen US-Dollar kosten soll. Mit 450 m Länge überquert sie hoffentlich bald den Rio Paraguay auf der Höhe des Kreisverkehrs am Botanischen Garten.

Laut Ministerium für öffentliche Bauten beginnt die Ausschreibung im kommenden September und der Bau im kommenden Jahr. Um diese Ausschreibung zu gewinnen muss man aufzeigen, dass man Erfahrung im Bau von solchen Brücken hat, was nationale Bauunternehmen zwingt ein Konsortium mit ausländischen Firmen zu bilden.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.