Eine Frau schreibt Geschichte in ihrer politischen Karriere

Caaguazú: Frauen rücken verstärkt in politische Ämter vor. Eine schreibt Geschichte. Sie hat es bis an die Spitze des Departements gebracht und führt ihr Amt hoffentlich zum Wohle der Bürger aus.

Natalia Benítez López de Jara, gebürtig aus der Stadt Yhú, ist die neue Vorsitzende des Departementsvorstands von Caaguazú, historisch gesehen die erste Frau, die diese Position innehat.

Die Departementsrätin wurde von ihren Kollegen mit großer Mehrheit gewählt, um die Position als Vorsitzende des Departementsausschusses für den Zeitraum 2022-2023 zu bekleiden.

Die junge Frau ist nicht nur Mitglied im Departementsrat von Caaguazú, sondern auch Präsident der Freiwilligen Feuerwehr Yhú und Leiterin des Altersheims im selben Bezirk.

Wochenblatt / Prensa 5

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Eine Frau schreibt Geschichte in ihrer politischen Karriere

  1. Es ist wohl mit Abstand der größte Schwachsinn Menschen in Ämter zu heben, weil sie diesem oder jenen Geschlecht angehörigen. Das haben sich wieder besonders schlaue ausgedacht, jum die Menschheit noch mehr zu unterdrücken un d das Volk, die Bevölkerung klatscht noch dazu.
    Dümmer geht wohl immer…!
    Ein Mensch, Frau oder Mann, sollte einen Posten begleiten, wenn er dafür die beste Ausbildung hat, das kann nur der einzige Maßstab sein.
    Alles andere dient der ” Verarschung und Unterdrückung ” der Menschheit.

    10

Kommentar hinzufügen