Eine Geschichte von Mut und Entschlossenheit

Kressburgo: Erst gestern hat Bianca Peter aufgezeigt, was für ein Erfolg mit eisernem Willen möglich sein kann. Christina Kress ist ein weiteres Beispiel für Mut und Entschlossenheit.

Mit nur 20 Jahren übernahm Cristina Kress die Leitung der Kress Gruppe, die in den Anfängen ein Familienprojekt war.

In einem so jungen Alter musste sich die junge Frau nach einem Anruf ihrer Mutter der Herausforderung stellen, ein Unternehmen zu führen. Ohne viel Erfahrung entschied sie sich, das Projekt anzunehmen, das vor Jahren der Traum ihres Vaters gewesen war, ein Grund, der sie dazu motivierte, weiterzumachen.

Frutika-Gründer Heinfried Wolfgang Kress kam bei einem tragischen Unfall ums Leben, weshalb Beate Kress das Unternehmen übernehmen musste. Nach vielen Jahren der Arbeit, großen Anstrengungen und Investitionen seitens ihrer Mutter, übernahm Cristina Kress im November 2007, zwei Wochen bevor sie 20 Jahre alt wurde, die herausfordernde Aufgabe, die von ihren Eltern geschaffene Unternehmensgruppe zu führen.

„Ich beschloss, demselben Beispiel zu folgen wie meiner Mutter, die ohne viel Erfahrung das fortsetzte, was mein Vater immer wollte“, sagte Cristina Kress

Sie fügte an, dass es anfangs aufgrund ihrer Unerfahrenheit etwas schwierig gewesen sei. In jedem Geschäftsbereich von ausgebildeten Fachleuten umgeben zu sein, half dabei, sich schnell anzupassen und zu lernen.

„Manager und Fachleute haben mir geholfen zu wachsen. Ich habe die Türen nie geschlossen, ich fühlte mich unterstützt und geachtet“, sagte sie.
Für Cristina Kress gibt es zwei Lehren, die sie von ihrem Vater geerbt und ihr Leben geprägt haben:

Erstens: „Es gibt keine umfassende und nachhaltige Entwicklung, die von Armut umgeben ist. Es muss sich ein nachhaltiges grundlegendes Umfeld und eine umfassende Arbeit entwickeln, um zusammen zu wachsen“.

Zweitens: „Wir müssen der menschlichen Arbeit mehr Wert verleihen“.

„Ausdauer ist wichtig, um den Erfolg zu verbessern und zu teilen“, betonte Cristina Kress. Für sie ist es wichtig, sich engagiert und verantwortungsbewusst zu verhalten. „Jede Anstrengung wird belohnt, man muss immer mehr geben als verlangt wird“, betonte sie.

Wochenblatt / Facebook / Frutika Online / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Eine Geschichte von Mut und Entschlossenheit

  1. Alle Achtung vor Cristina, mit nicht ganz 20 Jahre musste sie ihre Entscheidung fuers Leben treffen und sie hat es sehr gut gemacht. Mit der so fruehen Entscheidung in ihrem jungen Leben hat sie den Familienbetrib gerettet und bis heute sehr gut weiter ausgebaut. Alle Achtung!

  2. Eine Familie wo ich den Hut vor ziehe. Meine vollste Anerkennung für diese Kluge und Willensstarke Frau !

  3. Christina Kress klingt jetzt nicht gerade wie der Name einer indigenen Paraguayerin.

    Die beiden Beispiele aus den letzten Tagen zeigen aber ganz deutlich, dass dies möglich ist:

    „Es soll die Welt genesen am deutschen Wesen.“

  4. Dieser fleißigen jungen Frau wünsche ich viel Erfolg und ehrliche Menschen um sie herum! Viel Glück Christina!

  5. Also ich hätte diese Entscheidung nicht getroffen und hätte mich nicht ins gemachte Nest gesetzt, sondern wäre trotzdem investigativer Forumskommentare-Schreiberling geworden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .