Eine Glühbirne bringt den Tod

Paraguarí: Eigentlich wollte ein 19-Jähriger nur die Glühbirne im Bad auswechseln und dann zu Abend essen. Eine Arbeit, über die man kaum nachdenkt, aber den Tod bringen kann.

Celso David Escurra González wohnte im Stadtviertel La Negrita von Paraguarí. Er wechselte gestern Abend die Glühbirne im Bad als er einen elektrischen Schlag bekam. Der Onkel des Opfers, Pablo González, sagte, er habe einen Knall gehört und der Strom sei ausgefallen. Als er nachsah, entdeckte er seinen Neffen auf dem Boden liegend im Bad. Sofort brachten ihn weitere Familienmitglieder in das regionale Krankenhaus. Jede Hilfe war aber zu spät.

Dr. Roberto Contrras diagnostizierte als Todesursache einen kardiorespiratorischen Stillstand durch einen Stromschlag. Der Staatsanwalt Guillermo Ortega ermittelt in dem Fall.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Eine Glühbirne bringt den Tod

  1. Die drei Drahte an zu schließen an der Lampe darf wohl nicht so schwer sein!
    Verstehe ich nicht hat er den Strom mit die Finger gesucht. Hat jemand eine Lebensversicherung ihn abgeschlossen!
    Das der Nullleiter,Schutzleiter,Alte Rote ab und zu mal Vergewaltigt wird passiert auch Hobbykünstlern in Deutschland.Hat jemand das Lampengehäuse unter Strom gesetzt.Wurde der Glaskolben abgedreht und er hat rein gefasst.
    Er muss ja einen Kurzen gemacht haben.

  2. @ Wolfgang ! So etwas passiert, wenn kein Schutzkontakt vorhanden ist und man ohne Latschen, also ohne Schuhe, elektroarbeiten ausführt. Normal sind 40- bis 80 Volt, wenn mann nicht + und – zusammen bringt. Das ist für die wenigsten tödlich, aber ohne Latschen, ist die Erdung vorhanden, und 220V falls vorhanden, fließen.

    1. Ich weiß was du Latschen meinst. Beim Trafo (Trafohaus) putzen kommen die Gummischuhe und Handschuhe zum Einsatz.
      Trotz dem im alten Haus war kein FI schalter, bei jeden Kurzen flog der Stromkreis aus.
      Selbst wenn du an der Lüsterklemme beim abnehmen der Lampe oder beim Birnenwechsel mal einen Gefaltert bekommen
      hast leben wir immer noch!An die Laschen habe ich nie gedacht die habe ich immer im Haus an.

  3. Klar, es werden viele Kommentatoren auf Fi Schalter hinweisen, was auch richtig ist, aber hier in Py, fast unmöglich. Das andere gesagte ist die realität. Ich weiß es aus eigener Erfahrung. Ich habe alles selbst installiert, von meiner Pumpen Station bis zu meinem Haus. Kein paraguayischer “Elektriker” konnte etwas mit Relais Schaltung anfangen. Die kniffen die Kabel ab, das wird nicht benötigt, usw. Resultat, nichts funktionierte. 3 “Fachmänner” habe ich gehabt, natürlich nicht umsonst, danach habe ich es selber gemacht, funktioniert heute noch, nach 10 Jahren.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.