Eine Katze im Büro und bei allen Meetings dabei

Asunción: Tierliebe kennt keine Grenzen, vor allem dann nicht, wenn man eine Zoodirektorin ist. In ihrem Büro wartet jeden Tag eine Katze auf ihrem Schreibtisch, bis ihr Arbeitstag beginnt und sie auf den Meetings begleitet.

Die Direktorin des Botanischen Gartens und Zoos von Asunción (JBZA), Maris Llorens, nutzte ihre sozialen Netzwerke, um etwas über ihren Alltag und ihre Tiere zu veröffentlichen. Dabei ist eine der fünfzehn Katzen, die in der Nähe der Verwaltungsbüros leben, die vor ungefähr drei Jahren ankam und die von den Angestellten auf den Namen Mancha getauft wurde.

„Früher gab es eine andere Katze namens Olimpia, aber sie starb an Altersschwäche; und dann kam Mancha und nahm ihren Platz ein“, sagte Llorens gegenüber der Zeitung La Nación. „Sie wartet auf mich, sie geht über meinen Schreibtisch, sie kontrolliert alles, sie ist super eifersüchtig, sie will nicht, dass jemand in mein Büro kommt“, berichtete sie.

So übernahm das Kätzchen das Hauptbüro und schaffte es, an einem wöchentlich stattfindenden Meetings zwischen Llorens und den Leitern der verschiedenen Abteilungen teilzunehmen. Ein Treffen war besonders erwähnenswert, an der Mancha sehr elegant teilnahm, wofür sie sowohl von den Anwesenden als auch von den Internetnutzern gelobt wurde.

In Bezug auf die dort ansässigen Katzen sagte Llorens, dass solche Tiere die ganze Zeit dort ausgesetzt werden und sie sich daher derzeit um etwa fünfzehn Katzen kümmern müssen, wo sie einen Platz zum Schlafen, Essen und Verweilen haben; zusätzlich zu der notwendigen Pflege.

Für diejenigen, die den Botanischen Garten besuchen möchten, der sich auf der Avenida Primer Presidente und Artigas befindet, sei daran erinnert, dass die Öffnungszeiten von Montag bis Sonntag von 07:00 bis 18:00 Uhr sind.

Für den Zoo sieht es Folgendermaßen aus: Freitag bis Sonntag von 09:00 bis 16:00 Uhr. Der Eintritt für Kinder von 6 bis 12 Jahren beträgt 4.000 Guaranies und Erwachsene zahlen 11.000 Gs. Die Parkgebühren schlagen bei einem Motorrad mit 6.000 Guaranies zu Buche, mit dem Auto müssen Sie 7.000 Gs. bezahlen und bei einem Bus fallen 25.000 Gs. an.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen