Eine Lösung gegen den ineffizienten Service der ANDE

Asunción: Der staatliche Versorger ANDE für Strom ist ineffizient, alternative Lösungen müssen her. Generatoren, Wind- oder Solarenergie wären möglich. Es gibt nun ein neues Projekt.

„Im paraguayischen Chaco sind schon Sonnenkollektoren im Einsatz, aber der Boom geht weiter. Es gibt Gebäude, die mittlerweile 30% ihres Energiebedarfs ausschließlich von Solarenergie beziehen“, erklärte Rafael Florentin, von dem Unternehmen Alternativa Energia.

Solarziegel kamen schon zum Einsatz, nun sind die Solardachziegel sehr gefragt. „Wir sehen, dass die Nachfrage nach Sonnenkollektoren wächst, egal welcher Art. Dies ist wohl eine Folge der Ineffizienz der ANDE. Es gibt nun mehrere Kombinationsmöglichkeiten. In der Regel werden Solardachziegel eingebaut, die den Betrieb von einem Fernseher, Ventilator, Kühlschrank und weiteren Kleinverbrauchern ermöglichen, wenn die ANDE versagt. Die Preise für die Grundversorgung belaufen sich auf rund 1.500 US Dollar“, erklärte der Fachmann.

Im Moment sind Solarkollektoren immer noch günstiger als Solarschindeln. „Die Zukunft aber wird sicherlich in dem Einbau von Kollektoren in Ziegeln liegen. Es macht nicht viel Arbeit, dieses Vorhaben umzusetzen und es fügt sich harmonisch in die Umwelt und das Äußeres des Hauses ein. Es dauert, bis das auch von den Kunden akzeptiert wird“, betonte Florentin.

Es dürfte klar sein, dass die Panels, egal in welcher Form sie zum Einsatz kommen, eine alternative Stromversorgung sind, genauso wie ein Generator. Der Staatsbetrieb ANDE dürfte sicherlich erfreut sein, dass es andere Methoden zur Energieversorgung gibt, somit kann weiterhin so gearbeitet werden wie bisher.

Quelle: 5dias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Eine Lösung gegen den ineffizienten Service der ANDE

  1. Generatoren, Wind- oder Solarenergie wären möglich? Paraguay hat ja nur zwei „kleine“ Wasserkraftwerke, jedenfalls wenn man die Energie zählt, die den Lande Paraguay zur Verfügung steht. Mit einem Gehalt von 120.000.000 Guaranies pro Monat, wahrscheinlich x16, da hier aufgrund der Motivation täglich zur Arbeit zu erscheinen der 13. Monatslohn alle drei Monate ausbezahlt wird, verdient der Herr Direktor des zweitkleinsten Wasserkraftwerks der Welt wie die Direktoren von großen Wasserkraftwerken. Und betrachtet man den Zustand der Straßen, Strom- und Wasserversorgung, Müllbeseitigung, öffentliche Schulen und öffentliches Gesundheitssystem glaub man kaum, dass diese kleinen Wasserkraftwerke auch Steuern abliefern, geschweige den überhaupt Gewinn erwirtschaftet. Oder der Gewinn versickert, wie das mit Gewinn so vorkommen kann.
    Da ist es wohl für jeden Haushalt am sinnvollsten gleich von Anfang an in Solarenergie und Generatoren zu investieren, nicht dass man doppelt zahlen muss wie bisher (Stromrechnung der ANDE und Generatoren, Solarzellen etc).

  2. Paraguay hat so viel electrischen strom wie kein land der erde hat,und doch hungenr die leute am vollen tisch tot.Die Ande musz ihr name aendern,so ein irrenhaus findet man nirgentwo in dieser welt.

      1. Da läßt sich mal wieder jemand von Lügipedia verarschen!
        Daß Raumenergie existiert hat Prof. Dr. Claus W. Turtur wissenschaftlich bewiesen!
        Leider gibt es da Lebewesen, die freie Energie und alles gute verhindern wollen (keiner braucht dann mehr Öl, Gas, …). Und diese Lebewesen kontrollieren und unterdrücken die ganze Welt.

    1. Zu der Bewertung der Effizienz gehört auch die Bewertung des Kaufpreises. Also, was kostet das Kästchen? Die Effizienz wird hoch gelobt obwohl kein Preis bekannt ist.

    1. Kaufen nur moeglich bei Ande die kennen sich auch aus in Unterhaltsarbeiten, Garantiearbeiten und kontrollieren spaeter auch den Zustand der Anlage, zudem wird garantiert das kein Nachbar deine Sonnenenergie klaut!

  3. „Der Staatsbetrieb ANDE dürfte sicherlich erfreut sein, dass es andere Methoden zur Energieversorgung gibt, somit kann weiterhin so gearbeitet werden wie bisher.“

    Solange die ANDE ihr Geld fuer ihren miesen Service bekommt, dürften sie sicher erfreut sein. Wenn das Geld ausbleibt, weil die Leute vermehrt zu den Solarpanelen greifen, werden die Dinger irgendwann sogar verboten, weil es *hüstel* „nationale Interessen“ gefaehrdet.

  4. Mir würde schon reichen wenn sich die Ande bei anständigen Beitragszahlern nicht ständig Mehrkosten aus den Fingern saugen würde, so wie bei mir, wo man zu den regulären 200T im Monat einfach mal 400T Reaktiva hinzuzählt, ein Klub von Oberbetrügern!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.