Eine Mennonitin zum ersten Mal bei einem Schönheitswettbewerb

Asunción: 20 Paraguayerinnen, darunter eine Mennonitin, werden an einem Schönheitswettbewerb teilnehmen. Dabei stehen vor allem “Rubensfiguren“ im Vordergrund.

Ziel von dem Wettbewerb ist es, eine Sensibilisierung gegen die Diskriminierung von Menschen mit Übergewicht und Adipositas voran zu treiben. Zum sechsten Mal findet solch ein Event statt.

Prämiert werden die Gewinner am 13. September 2017. Unter den Teilnehmerinnen ist auch die Mennonitin Selma Reimer aus einer Gemeinde im Chaco. Sie ist 28 Jahre alt und musste erst die konservativen religiösen Barrieren überwinden.

Mike Beras ist der Organisator von dem Wettbewerb und begeistert, dass eine Mennonitin zum ersten Mal teilnimmt. „Die Kandidatin aus dem Chaco ist eine Bereicherung für das Teilnehmerfeld. Ich freue mich, dass sie die Barrieren der mennonitischen Gemeinschaft aufbrechen konnte“, sagte Beras.

Die Idee von dieser Auseinandersetzung unter den 20 Frauen ist es, positive Elemente und ein Selbstwertgefühl gegenüber fettleibigen oder übergewichtigen Frauen zu schaffen. 56% aller Paraguayerinnen sollen übergewichtig sein.

Voraussetzungen für die Teilnahme waren folgende: Eine paraguayische Nationalität, mindestens 18 Jahre alt und ein Körpergewicht von mindestens 70 Kilogramm. Im Vorfeld zur Endausscheidungen waren die üblichen Voraussetzungen zu erfüllen wie bei einem anderen Schönheitswettbewerb auch.

Der Preis für die Gewinnerin ist eine Reise nach Brasilien und ein zwei Jahres Vertrag mit einer Modeagentur aus Brasilien. Im vorigen Jahr hieß die Gewinnerin Romina Vera.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.