Eine raue und unwirkliche Welt

Asunción: Einerseits erschreckend und andererseits furchteinflössend ist das Self-Management, welches im größten Gefängnis des Landes gelebt wird. Ohne Connections oder Geld erwartet einen die Hölle auf Erden, die es so kein zweites Mal gibt.

Dank der Serie „Die härtesten Gefängnisse der Welt“ wird dem Zuschauer bei Netflix klar, dass die Insassen ihre Zellen bei Gefahr selber verteidigen müssen, dass es nicht immer ausreichend Essen für alle gibt und dass der Staat keine Matratzen und Decken liefert. Allerdings wird den Insassen Drogenkonsum und private Geschäfte erlaubt, d.h. man kann einen Platz anmieten und ein Lokal eröffnen und damit Geld verdienen, so wie ein wegen Drogenschmuggel verurteilter Mann, der 13 Millionen Guaranies pro Monat hinter Gittern verdient. Im gleichen Moment wird den Crack-Süchtigen das Konsumieren ihrer Droge im Hof erlaubt. Zwischen 36 und 40 Wachmänner arbeiten pro Schicht, was nur deswegen ausreichend ist, weil diese wieder Insassen befördern, die in strikt getrennten Bereichen das Sagen haben.

An Rehabilitation ist gar nicht zu denken, bestenfalls braucht man das auch nicht, da quasi alle zwei Wochen ein Insasse ermordet wird. Nicht einmal hinter Gittern kann man in Paraguay sicher sein, nicht ermordet zu werden.

Wochenblatt / Netflix

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Eine raue und unwirkliche Welt

  1. das ist doch mal ein interessanter artikel für all unsere paraguay-versteher und liebhaber hier in diesem forum. hoffe keiner kommt jemals in den genuss das näher kennenzulernen.

  2. Wer diese Primitivstzustände, wie im finstersten Mittelalter, nicht zur Kenntnis nimmt, auch sonst seine Augen, Ohren und Rechtsbewußtsein verschließt – dem wird Paraguay selbstverständlich beinahe wie das Paradies auf Erden vorkommen. Er lebt dann einfach wie ein Psychopath in einer geschlossenen Anstalt, Hauptsache für Essen und Trinken und Sex ist gesorgt. NEIN, zu solchen ……… Verstehern möchte ich NIE IM LEBEN gehören, ich könnte mich im Spiegel nicht mehr ansehen! Das Leben besteht eben aus mehr als nur aus Essen, Trinken und Sex – oder wir vegetieren wie die Tiere vor uns hin.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.