Eine Tote nach heftigem Sturm

Capitán Bado: Eine Tote wurde in einem Abwassergraben nahe der PY011-Route “Juana Maria de Lara“ zwischen der Stadt Capitán Bado und der Kolonie Mariscal López entdeckt. Man vermutet, dass die Frau bei einem heftigen Sturm am Dienstagmorgen ums Leben kam.

Die Tote wurde als Andresa Barrios (60) identifiziert. Man fand die Leiche gestern gegen 16:00 Uhr. Nach vorläufigen Angaben ist das Opfer ertrunken. Der Fall wurde dem Staatsanwalt Hernán Mendoza mitgeteilt, der die weiteren Ermittlungen in die Wege leitete.

Am Dienstagvormittag fiel im Departement Amambay sintflutartiger Regen und es trat ein heftiger Sturm auf. In wenigen Stunden gab es laut dem Bericht der örtlichen Meteorologiestation etwa 50 Millimeter an Niederschlag. Es wird angenommen, dass der Tod der Frau während des Sturms eintrat.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Eine Tote nach heftigem Sturm

  1. Zum Glück war damals der Kronen-Virus noch nicht erfunden, denn sonst hätte man inzwischen schon wieder einen Todesfall mehr aufgrund des Kronen-Virus. Also mußte diese ‚Tote eben der Liste „Versoffen“ zugeordnet werden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.