Eine “Wesen in Weiß“ rüttelt an der Fahrertür

Kolonie Independencia: Es sorgt weiter für Schrecken, ein “Wesen in Weiß“ bei der Kolonie Independencia, Guairá, speziell in der Gegend von Pañetey. Dona Juana und ihr Mann erlebten eine Nacht des Grauens und berichten darüber.

Der Vorfall ereignete sich letzten Dezember, als die beiden auf dem Weg nach Asunción waren um Obst und Früchte zu verkaufen. „Wir brachen früh auf, aber hatten Pech, als unser LKW ein mechanisches Problem bekam, genau an der Stelle, die sich Pañetey bajada nennt. Das war um 01:45 Uhr an einem Freitag im Dezember letzten Jahres“, erzählte Dona Juana.

Sie und ihr Mann beschlossen auf den Sonnenuntergang zu warten, um Hilfe zu suchen. In der Führerkabine versuchten beide etwas Schlaf zu finden, als nach 30 Minuten etwas an den Fahrertüren und den Bordwänden rüttelte.

„Unser erster Gedanke war der starke Wind, der die Zeltplanen verschoben haben könnte. Mein Mann schaute in die Spiegel, sah aber nichts. Wir hatten Angst überfallen zu werden. Die Geräusche waren nicht konstant, aber sie dauerte eine Stunde lang. Nach dieser Zeit voller Angst sahen wir eine Person, 30 Meter von uns entfernt, die zu einer kleinen Brücke ging und dort in sterbender Weise mit leeren Überresten existierte. Ich kann nicht versichern, ob es eine Frau oder ein Mann war, aber es war ein Wesen in Weiß. Mein Mann meint, eher eine Frau. Wir waren beide sehr erschrocken“, berichtete Dona Juana.

Nach dem Vorfall erinnerten sich beide daran, dass schon oft in der Gegend von paranormalen Phänomenen spekuliert wurde, auch von einem “Wesen in Weiß“. Dona Juana und ihr Mann beteten und nahmen den Rosenkranz, der am Spiegel im LKW hing, in ihre Hände, um sich von dem Ereignis zu distanzieren und vor dem Bösen zu schützen. Bis zur Morgendämmerung verharrten beide im Führerhaus, um dann die Unannehmlichkeiten am Lastwagen zu lösen und ihre Fahrt nach Asunción fortsetzen zu können.

Wochenblatt / El Informante Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Eine “Wesen in Weiß“ rüttelt an der Fahrertür

  1. Gar nicht mal soo dumm vom “Wesen in Weiß“, sich als weißes Wesen zu verkleiden. Ich meine, so mitten in der Nacht. Wobei jetzt, ein reflektierendes Chaleco fürs Motorrad kann man schon für 15.000 Guaranies kaufen. War vermutlich demasiado caro und das Kleid kostenlos ausgeborgt.

  2. Vor allem rücken sich die Leute in den Vordergrund, die diese Erscheinung “ gesehen haben wollen “ und machen sich für die Nachbarn interessant, egal ob zu viel Drogen genommen oder nicht. Meine Lebensgefährtin glaubt auch an einen “ espíritu „, der Sie schon öfter im Haus aufgesucht hat, wo von Sie natürlich nur Umrisse sah, aber Sie spürte die Schwingungen, die von dem “ espíritu “ ausgegangen sind. Ich habe bisher keinen Gesehen oder gespürt.

  3. Vor 4 Tagen explodierte die Glas Tür der Dusche, unter der meine Lebensgefährtin stand, ich hörte den Knall, eilte sofort zu Hilfe, da stand Sie zitternd unter noch laufender Dusche und in Millionen kleinen Glasscherben, Auf die Frage was denn passiert sei, sagte Sie nur “ es ist wieder hier, ich habe die Schwingungen gespürt, dann explodierte die Glas Tür „. Es war am Tag, nicht Nachts. Sie nimmt keine Drogen oder Alkohol. Sie bekreuzigte sich zig mal, bevor Sie weinend und zitternd die Dusche verließ.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.