Einem berühmten Maler über die Schultern schauen

Kolonie Independencia: Experten bescheinigen dem Maler Juan de Dios eine Einzigartigkeit in seinen Bildern Eindrücke wiedergeben zu können. Nicht jeder hat das Talent, die Art und Weise der impressionistischen Bewegung zu interpretieren.

13 Jahre widmet sich Dios ausschließlich der Malerei. „Am Anfang waren es nur Landschaften in Paraguay. In den letzten Jahren auch viele Portraits, aber die Inspiration ist bei allen Werken immer vorhanden“, sagte Dios.

Er zieht die Malerei im Freien vor. Die Staffelei, seine Leinwand, Öle und weitere Utensilien im Gepäck versucht er eine Szene zu erfassen und dabei das Sonnenlicht zu kontrollieren.

„Für mich ist das Wichtigste, dass die Malerei meine Existenz ist. Ich möchte erfolgreich sein und ich denke, ich bin in der Lage noch mehr zu geben“, sagte Dios.

Der Künstler wurde am 8. März 1986 in San Juan Bautista, Misiones, geboren. Schon mit 16 Jahren gewann er die ersten Malwettbewerbe. Im Jahr 2004 wurde das amerikanische-paraguayische Kulturzentrum auf ihn aufmerksam. Dort gewann er einen ebenfalls einen Preis mit einem Gemälde und erhielt ein Stipendium für sechs Monate, die englische Sprache zu erlernen.

Aktuell stellt Dios seine Werke in Asunción oder im Land bei verschiedenen Events aus. Vom 17. bis 18. Juni ist er im Hotel / Restaurant Cacique- Vare’a off vertreten. Am Samstag, den 17. Juni, ab 11:00 Uhr bis in die späten Abendstunden und am Sonntag, den 18. Juni, ebenfalls. Dort wird er neue Kunstwerke kreieren. Interessierte können ihm über die Schultern schauen und ihm Fragen stellen. Der Eintritt ist frei.

Das Hotel liegt in der Kolonie Independencia, in Planta Urbana, kurz vor der Kurve, an der die Straße in die Kolonie Carlos Pfannl abzweigt. Weitere Informationen unter den Telefonnummern 0984/543790 und 0985/337314.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.