Eisenfalle verletzt Jugendlichen schwer

Salto Pita’ymi: Ein Teenager im Alter von 14 Jahren trat in eine Eisenfalle, die ihn schwer verletzte. Jäger hatten sie platziert.

Der Vorfall ereignete sich gestern in der Gegend vom Salto Pira’ymi, in Capitán Bado, Departement Amambay.

Laut dem Polizeibericht aus dem 25. Revier in Capitán Bado sei der Jugendliche versehentlich in die Falle getreten, die eine große Wunde und einen Bruch am rechten Knöchel verursacht habe. Der 14-Jährige ging in einem von Touristen frequentierten Waldgebiet spazieren. Jäger hatten das selbstgemachte Fangeisen platziert.

Der Jugendliche wurde durch die örtliche Feuerwehr in das Krankenhaus von Capitán Bado transportiert, dann aber sofort, aufgrund der schweren Verletzungen, in das Hospital nach Santa Rosa del Aguaray, Department San Pedro überstellt.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .