Elektroautos bald aus Paraguay

Asunción: Ein offizielle Besuch einer Delegation aus Paraguay, eingeladen von der koreanischen Regierung, beinhaltete die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit dem Ministerium für Industrie (MIC), um die Entwicklung des ersten Technologiezentrums für die Elektroautomobilindustrie im Land voranzutreiben.

Die Delegation besichtigte das Institut für Automobiltechnologie in Korea (KATECH) in der Stadt Siheung, wo zuvor eine Präsentation eines selbstfahrenden Busses und der Test eines Hyundai Ioniq 5 Elektrofahrzeugs stattfanden.

Darüber hinaus besuchten die MIC-Mitglieder das Wasserstoff-Brennstoff-Batterielabor und Elektrofahrzeugzentrum. Sie machten auch einen Rundgang durch das Technologie- und Entwicklungszentrum, wo sie Präsident Jung Myeong-Hwan begrüßte und die Zusammenarbeit mit dem MIC diskutierte.

Der intensive Tag der Aktivitäten umfasste den Besuch und den Transfer der offiziellen Delegation zur Polytechnischen Universität von Korea, wo es ein Treffen mit dem Rektor der Universität Keon-Soo Park gab.

Anschließend unterzeichneten beide Parteien eine Vereinbarung zwischen dem MIC und der universitären Einrichtung. Dieses Abkommen hat das spezifische Ziel der Zusammenarbeit und Entwicklung, um die paraguayische Industrie, einschließlich Bildung und Forschung, zu stärken.

Minister Luis Alberto Castiglioni vom MIC stellte fest, dass die Sangi-Universität in Siheung durch die Unterzeichnung der Absichtserklärung zur industriellen Entwicklung mit Schwerpunkt auf dem Elektrofahrzeugsektor in Paraguay beitragen werde. Er betonte, dass die genannte Universität über “hervorragende technologische Fähigkeiten und vielfältige Erfahrungen und Kenntnisse in der internationalen Zusammenarbeit” verfüge.

Wochenblatt / El Nacional

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Elektroautos bald aus Paraguay

  1. Jap, ein paar paragauysche Beinvertreter:*innen haben sich wieder einmal ein Reischen gegönnt zu Spesen von 2000 U$ pro Tag und Beinvertreter:*in. Das Problem ist nur, dass sie gar nicht in einem Hyundai-Werk waren. Denn das sind keine Hyundai Ioniq auf dem Foto. Auch sieht man nicht sieben Paraguayer die dem Achten beim Arbeiten zuschauen, sondern nur Acht die zuschauen. Das sind keine Paraguayer auf dem Foto. Aber das wäre natürlich durchaus positiv: Wasserstoff-Brennstoff und Müllabfackeln hinter der Fabrik passte aber sehr gut zu Paragauy. Kann nicht viel passieren dabei.

    3
    5

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.