Enorme Schlangen bei der Führerscheinstelle

Encarnación: Gestern brach das Chaos in der Führerscheinstelle der Hauptstadt von Itapúa aus. Lange Schlangen bildeten sich und die Antragsteller mussten stundenlange Wartezeiten auf sich nehmen.

Seit den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages war der Andrang vor dem Rathaus enorm.

Der Inkassodirektor der Gemeinde Encarnación, Carlos Santos, berichtete, dass es am vergangenen Samstag und gestern zu einem deutlichen Anstieg der Zahl der Antragsteller gekommen sei, die sich weiterhin darum bemühen, ihre Führerscheine auf dem Laufenden zu halten.

Ebenso wies er darauf hin, dass im Laufe des Monats April im Rahmen eines Anreizplans für die Kraftfahrzeugsteuer ein Rabatt von 5 % gewährt wird. Er stellte klar, dass dieser Rabatt nicht für neu anzumeldend Fahrzeuge gelte und ein exklusives Angebot sei, das erst dieses Jahr eingeführt wurde.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Frist für diese Steuerzahlung am 30. Juni abläuft, wie vom Inkassodirektor der Gemeinde Encarnación angegeben.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Enorme Schlangen bei der Führerscheinstelle

  1. Der Termin für die Verlängerung des Führerscheins kommt eben jedes Jahr so überraschend wie das Ende der Frist zum Bezahlen der Steuern.
    Wie kann man denn auch wissen, daß Ende März und Ende Juni wie jedes Jahr zum gleichen Termin kommen?
    Das gab es doch noch nie!
    *Ironie aus*

Kommentar hinzufügen