Entführung in EPP Zone simuliert

Sant Rosa de Aguaray: Eine 20-jährige Frau simuliert mit ihrem neuen Freund eine Entführung. Der neue Freund forderte vom alten Freund Lösegeld. Mittlerweile sitzen beide in Haft.

Frisch verliebt und ohne Geld hatten Angélica Giménez Coronel (20) und Leonardo Benítez Amaral (37) keine bessere Idee, als den noch Lebensgefährten der Frau, Gerónimo Aguilar, nach einer inszenierten Entführung um Lösegeld zu erpressen. Am vergangenen Dienstag verschwand die Frau. Insgesamt 15 Millionen Guaranies sollten gezahlt werden, damit die Frau freikommt.

Polizisten der Anti-Entführungseinheit untersuchte die Hinweise und nahm gestern Nachmittag Angélica Giménez und Leonardo Benítez Amaral fest. Beide planten Gerónimo Aguilar das Geld abzunehmen und dann zusammen zu flüchten.

Angélica Giménez und Leonardo Benítez sitzen im 18. Polizeirevier von Santa Rosa del Aguaray in Haft und warten auf die Anklage durch die Staatsanwaltschaft.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen