Entweder mehr Kontrolle oder Rückkehr in Phase 0

Asunción: Es bleibt spannend, ob die Präsidentin der Paraguayischen Gesellschaft für Intensivmedizin, Karina Fernández, aufgrund anhaltender Fälle von Covid-19 Gehör findet, sodass drastischere Maßnahmen ergriffen werden.

Sie betonte, dass die Intensivstationen nicht bis Ostern warten können, um Einschränkungen festzulegen.

„Wir fordern, dass jetzt Maßnahmen ergriffen werden (bessere Kontrolle oder Phasenumkehr). Wir sind schlecht und wir werden schlechter. Wir fordern die Bürger auf, die Maßnahmen einzuhalten, wir alle wollen behandelt werden, aber wir können am Ende nicht mehr Betten haben”, sagte Fernández in einer Kommunikation mit Radio 1080 AM.

Öffentliche Krankenhäuser stehen kurz vor dem Zusammenbruch und private sind aufgrund der Zunahme der Fälle in den letzten Wochen ebenfalls stark ausgelastet.

Fernández wies darauf hin, dass die Situation kein Scherz sei und bestand darauf, dass Maßnahmen ergriffen werden sollten, wie zum Beispiel eine stärkere Kontrolle, um die festgelegten Hygienemaßnahmen einzuhalten, oder eine strenge Quarantäne erfolgen müsse, um dem Gesundheitssystem eine Pause zu geben.

Das Gesundheitsministerium fordert die Bürger nachdrücklich auf, angesichts der anhaltenden Zunahme der Fälle weiterhin die Hände zu waschen, Masken zu verwenden und körperliche Distanz zu wahren.

Sollte Fernández Gehör finden, dürfte jedoch eine Phase 0 kaum durchsetzbar sein, weil sogar der Infektologe Carlos Mateo Balmelli zugab, dass durch die Unfähigkeit der Regierung bei der Beschaffung von medizinischer Ausrüstung sie jede Glaubwürdigkeit verloren habe.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Entweder mehr Kontrolle oder Rückkehr in Phase 0

  1. In Paraguay stehen tausende Betten leer. Ich habe mir gerade erst wieder 2 neue, seit Monaten leerstehende Betten gekauft. Also luegt die Frau. Was hat sie gestohlen oder wie viele Menschen hat sie falsch behandelt und will es durch Panikmache und Restriktionen vertuschen?

  2. Was für Vollidioten. Oder ist es Absicht die Proteste noch zu schüren?
    Bleibt zu hoffen, dass die Paraguayos in geballter Kraft als Mehrheiten die Paläste dieser Psychopathen in den Regierungs- & Behörden-Tempel stürmen und das Pack der Guillotine überführen…
    Was locker zu machen wäre mit sagen wir mal 2 Mio , sieht man sich die Videos mit der verhältnismässig minimalen Bullenpräsenz vor z.B. HCs Holzhütte an…
    https://dudeweblog.wordpress.com/2020/12/24/plaedoyer-fuer-die-freiheit/

  3. Bei Phase 0 wäre es das Ende der Regierung, denn die hatte ja Geld und Zeit genug um genügend Betten bereitzustellen, wollten sogar ein neues Krankenhaus bauen für Covid-Patienten. Aber wenigstens haben sie einen Verbrennungsofen. Und die Mediziner kommen auch dran, denn die haben ja letztlich aus Profitgier nach eigenen Angaben lebenswichtige Medikamente weiter verkauft und Angehörige zu teuren Käufen genötigt. Wird in dem Fall überhaupt untersucht und werden die bestraft werden? Die Frage erübrigt sich wohl.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.