EPP: Inhalt der Fässer bekanntgegeben

Arroyito: Die vergrabenen Fässer an markierten Bäumen wurden anscheinend als Übergabestelle für Güter des täglichen Bedarfs an die Mitglieder der selbsternannten Paraguayischen Volksarmee genutzt.

Trockenfleisch, Gummistiefel, Seife, Waschmittel und andere nützliche Gegenstände fanden die Mitglieder der gemeinsamen Einsatzkräfte (FTC) in den unter der Erde eingegrabenen Plastikfässern, die der EPP zugeschrieben werden müssen.

Dank vieler logistischer Unterstützer ist anzunehmen, dass die Fässer stetig gefüllt werden, um so die Versorgung der EPP Mitglieder mit Lebensmittel sicherzustellen. Dass die EPP Mitglieder in Läden der Zone gehen, um da ihre Einkäufe zu tätigen, ist eher unwahrscheinlich, was Helfer auf den Plan ruft.

Die Bäume, nahe denen die Fässer vergraben waren hatte einmal die Initialen L.E. eingeritzt und an einem anderem Baum die Nummer 4. Verstanden wurde dies noch nicht von den Ermittlern.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “EPP: Inhalt der Fässer bekanntgegeben

  1. Beinahe jeden Tag wird eine andere „Sau durch das Dorf gejagt“. So kurz vor der Wahl werden die Bürger mit vermeintlichen Erfolgsmeldungen im Kampf gegen die EPP geradezu traktiert. Nur leider, leider – EPP-Kämpfer findet man nie! Man muß ja schon wirklich verblödet sein, ein solches offenkundiges Volkstheater für bare Münze zu nehmen. Aber vielleicht lassen sich die Menschen davon tatsächlich überzeugen und machen ihr Kreuzchen an der richtigen Stelle.

    1. Ja das stimmt, ohne Unterstützer werden sie schon längst in einer anderen Welt.
      Die Bezeichnung L.E kam mir bekannt vor!
      Das scheint aus den ICAO-Code zukommen.Allgemein werden Flugplätze, Landeplätze,Hubschrauberlandeplätze usw. so bezeichnet.L steht für Südeuropa, das E bezeichnet Spanien. L.E normal Spanien. Folgen noch weitere Buchstaben, kennzeichnen sie die Nutzer Militär(Heer,Luftwaffe,Marine)/Zivil usw. Die 4.wird die Nummer des Lagers sein.

  2. 4 heisst auch Tod oder shi im Cinesischen,
    was diese faule ultralinke EPP will.

    Allen Kommunisten und Ultralinken gemein ist, dass sie Wahlen gewinnen wollen.

    Meidet das in Latainamerika.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.