EPP: “Mit Kriminellen verhandelt man nicht“

Asunción: Staatsanwältin Sandra Quiñónez, Anwärterin auf den Posten des Generalstaatsanwaltes erklärte, was sie von Minister Bajac’s Verhandlungswünschen hält.

“Mit Kriminellen verhandelt man nicht. Wir können ihnen alle verfassungsmäßigen Rechte garantieren aber verhandelt wird nicht“, war die Antwort von Quiñónez auf den Vorschlag von Óscar Bajac, Minister des Obersten Gerichtshofes, zu verhandeln und eine Lösung mit der selbsternannten Paraguayischen Volksarmee (EPP) zu suchen.

“Schauen wir mal welchen Schlag wir der EPP verpassen können. Ich denke jedoch, dass Verhandlungen am meisten bringen“, erklärte sinngemäß der Minister.

Staatsanwältin Quiñónez sagte klar nicht für diese Möglichkeit zu sein an einem Tag, an dem vor 13 Jahren der Leichnam von Cecilia Cubas gefunden wurde. Sie war ein Entführungsopfer der EPP.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “EPP: “Mit Kriminellen verhandelt man nicht“

    1. Dirk, natürlich das letzte, keiner von den oberschlauen Politikern will die EPP ernsthaft vernichten, denn durch diese können die doch unangenehme Zeitgenossen los werden. Außerdem, wie Du schon sagtest, noch mehr Geld abgreifen, ohne etwas sinnvolles zu tun.

  1. Mit der EPP braucht Sie oder irgend ein anderer nicht zuverhandeln. In den eigenen Reihen gilt es die bösen zu bekämpfen. Wer bezahlt diese Typen, wenn sie nicht gerade einen entführt haben um Lösegeld zu bekommen. Wer verhindert, das diese Leute gefunden werden. Mit der sogenannten „Taskforce“ haben die Politiker einen Weg gefunden, die EPP zu legalisieren. einfach super.

  2. Mal sehen, was diese Plunse redet, wenn Ihre Familie betroffen ist. Vom Prinzip hat Sie Recht, aber eine 1500 Mann starke Besatzung, vermag es nicht, 20-30 Hansel zur Strecke zu bringen. Ok Sie will Oberschlau Anwältin werden, dafür muss man natürlich reden können. Wie gesagt, mich würde interessieren was Sie macht, wenn Sie selbst betroffen ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.