Ergreife das wirkliche Leben

Asunción: Ostern steht vor der Tür und viele Gläubige, insbesondere Katholiken in Paraguay, gedenken an den Tod und die Auferstehung Jesus Christus. Aber auch andere religiöse Gemeinschaften halten Feierlichkeiten ab.

Die Zeugen Jehovas zelebrieren ebenfalls ihre jährliche Feier zum Gedenken an den Tod Christi ab, um daran zu erinnern, was Jesus durch seinen Tod bewirkt hat. Das ist am Freitag, den 19. April der Fall. Sie können hier alle Orte in der Nähe Ihres Wohnortes einsehen, an denen die Zusammenkünfte stattfinden und auch die genauen Uhrzeiten.

Anfang Februar wurde eine neue revidierte Neue-Welt-Übersetzung der Bibel von den Zeugen Jehovas. In der deutschen Revision wurde eine ganze Reihe von Änderungen in Stil und Wortwahl vorgenommen.

Wörter und Wendungen, die nicht mehr allgemein verständlich oder in Gebrauch sind, wurden generell durch klarere Begriffe und Formulierungen der Gegenwartssprache ersetzt. Hier können Sie weitere Einzelheiten zu dem Thema der neuen Übersetzung nachlesen, unter anderem wer dahintersteckt und warum diese revidiert wurde.

Wochenblatt / Wikipedia / JW.Org

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

18 Kommentare zu “Ergreife das wirkliche Leben

  1. was hat Juan Gerardo Guaidó Márquez – selbsternannter Präsident von Venezuela –
    mit diesem Artikel zu tun? Gehört er auch den Zeugen Jehovas an?
    Und außerdem ist der Karfreitag – soweit mir bekannt – der höchste Feiertag bei den
    evangelischen/protestantischen Christen.

    1. Berichtigung: Für evangelikale Christen ist Weihnachten das höchste Fest der Christenheit und keinesfalls der Karfreitag. Ob nun für Katholiken das Osterfest oder für Evangelikale das Weihnachtsfest das Wichtigste ist, sollte im Grunde keine große Rolle spielen. Da darf man getrost verschiedener Ansichten sein – beide Fest sind in ihrer Bedeutung gleichwertig. Daß aber hier den Zeugen Jehovas als sehr umstrittene Minderheit mit fragwürdigen biblischen Auslegungen so viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, halte ich doch für total übertrieben.

      1. OstergansWeihnachtsei

        Antworten

        Berichtigung der Berichtigung:
        Es ist bedenklich, wenn einzelne unbekannten Glaubens/Religion meinen, für alle evangelikale Christen zu sprechen. Das Weihnachtsfest ist eine Zusammenlegung von christlichen und heidnischen Bräuchen, wie der Name ja auch schon aussagt: “ Weihe Nächte“. Dieses ist sehr gut belegt. Jesus ist nicht mehr das kleine Kindlein, sondern ist für unsere Sünden gestorben und sitzt jetzt zur Rechten Gottes. Und er wird wiederkommen, um Himmel und Erde zu richten. Die Bibel schreibt nirgends, Jesu Geburt zu feiern, jedoch das Abendmahl, (Erinnerung an Jesu Leiden und Sterben für unsere Sünden). Dieses sollte aber eher Lebensinhalt sein, als das Halten äußerer Feiertage einmal im Jahr. Insofern sind eigentlich beide, Ostern (abgeleitet von der Göttin Ostera) und Weihnachten keine christlichen Feste. Wir sollten uns rückbesinnen auf das, was den Kern des Glaubens und unseres Lebens ausmacht. Der Kommerz beider Feste sollte aussen vor bleiben, dann wüßten die Menschen auch, worum es überhaupt geht.

      2. Was ich in den letzten 12 Jahre in Paraguay erlebt habe, zeigt das hier ALLE die Semana Santa und Weihnachten mit einer primitiven sauferei, fresserei und knalleri verwechseln… wie soll ein Paraguayer die Bibel interpretieren wenn er nicht einmal richtig lesen kann. Ps. bin Atheistin….

  2. Mir stehen die haare zu bergen wen die veränderte Bibel noch vrändert werden soll,leute habt ihr den keine ehrfurcht vor dem was gott sagt?
    man kan über die bibel verschieden denken.Gottes geist ist immer derselbe und wen dein denken nicht übereinstimmt mit dem was gottes wort sagt so musst du an deinem verstand sprich abwesenheit des heiligen geistes welcher in alle wahrheit leitet zweifeln und nicht gottes wort verändern.Was die menschen verstehen müssen um gerettet zu werden ist n icht schwer und an erkenntnis wachsen tut man nicht vor sondern nach dem erhalt des von Jesus versprochenen geistes.
    ) Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden. Johannes 16.13
    Diesen geist unterschätzen die menschen total und wundern sich das es so viele verschiedene meinungen giebt.
    Deshalb braucht man sich um die wahrheit nicht zu kümmern wenn:
    und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. Matthäus 28.20
    Denn meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie; und sie folgen mir, Johannes 10.27

  3. Für jede all dieser „Sekten“ ist die Auslegung der Bibel durch eine andere Sekte fragwürdig. Selbst die Mennoniten in Paraaguay bezeichnen die Auslegung der Bibel durch evangeliische bzw. protestantische Gläubige für sehr fragwürdig, obwohl sie eigentlich selbst eine evangelische Freikirche sind. Was diese Glaubensgruppen von den ehemaligen germanischen Festen halten, die sie in ihre Lehre übernommen haben, damit sie nicht von unseren Vorvätern in den germanischen Wäldern zum Teufel gejagt wurden, das kann uns doch wurst sein. Das angeblich christliche Weihnachten stammt aus nichts anderem als von der Wintersonnenwende, dem 21. Dezember. Am 24. Dezember wurde dann das Sonnenkind geboren. Und da jeder Monat (= Mond) eine Umlaufdauer von 29 Tagen hatte, waren dann jeweils „zwischen zwei Jahren“ 12 Tage übrig, die keinen Namen hatten, denn mit dem heutigen 24. Dezember war das Jahr zu Ende, und an den namenlosen 12 Tagen wurde durchgefeiert. Am heutigen 6. Januar begann das neue Jahr, und es kamen die drei Weisen, von wo die Sonne aufgeht, um die Kinder zu beschenken. Und einer davon war sogar dunkelhäutig, wie auch in der angeblichen biblischen Geschichte. Ostern ist nichts anderes als das Frühlingsfest. Es trägt sogar heute noch den Namen der germanischen Frühlingsgöttin Ostara. Nach der Schneeschmelze, waren die ersten Tiere, die man in der Natur sehen konnten, Hasen. Freilich legt der Hase keine Eier, aber das Ei ist nichts anderes als den Sinnbild des Lebens, der Vermehrung, und man malte schon von jeher zu diesem Frühlingsfest gekochte Eier an, und das schon lange, bevor überhaupt der erste Pfaffe Germanien betreten hatte. Mit der Fastenzeit, die die Missionare mitbrachten, brachten sie auch die Scheinheiligkeit. Denn laut einer Entdeckung findiger Mönche ist das Fleisch von Fischen nicht als Fleisch zu verstehen. Und so suchten sie natürlich ständig, ihren Chrsitengott zu hintergehen, denn sogar die Maultaschen sind nichts anderes als eine Erfindung der Mönche des Klosters Maulbronn, man wickelte also Fleisch ein in geplättenen Brotteig, damit ihr Gott das Fleisch nicht sehen sollte. Das ist derselbe Schwindel wie der Ramadan der Muslime, die von Sonnaufgang bis Sonnenuntergang absolut nichts zu sich nehmen, nicht einmal ein Glas Wasser, und ab Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang dann auch richtig zuschlagen, mit Essen und Trinken, und zwar aus demselben Grund wie Christen. Denn ab Sonnenuntergang ist es dunkel, und in der Dunkelheit sieht selbst Allah nichts. Das ist ein weiterer Beweis, daß Christentum und Islam aus derselben Wurzel stammen, denn das A.T. der Bibel wie auch der Koran sind nichts anderes als Auszüge aus dem Talmud und der Thora, beides jüdische Geheimbibeln, die laut ihrem eigenen Inhalt keinem Goij (Nichtjude = Tier, denn der einzige Mensch, den es laut diesen Büchern auf der Erde gab, war Jude, der Nichtjude war ein Tier namens Goij, im Plural Goijm genannt). zugänglich gemacht werden durften, und zwar unter Androhung der Todesstrafe.

    1. Das sehe ich genau so, ganz einfach darum, dass es schon bevor 2019 Jahren Hochkulturen gab. Der 21. Dezember war für die damaligen Priester ein wichtiges Datum. Vieles konnten sich die Völker damals nicht erklären, so habe sie schon damals vor 6.000 bis 4.000 Jahren gute Vorarbeit für die heutigen Religionen geliefert. So sehr ich die Lebenseinstellung von Gläubigen und die Religionsfreiheit auch schätze, aber einen Gott gibt es nicht.

  4. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Ja die JZ Bibel ist reiner Humbug. Sie meinen so nahe am Urtext zu sein aber in der Website im Artikel oben geben sie zu dass sie nach „nach modernen Urtexten gehen die damals anno 1900 dazumal bei der Originalen Wachturmbibel nicht zur verfuegung standen. Sie gehen also nach der Nestle-Aland Texten nach denen auch fast alle modernen Uebersetzungen transliteriert wurden – ausser Schlachter 2000 und einige weniger bekannte Uebersetzungen. Also der JZ Uebersetzung ist mindestens genauso irrtuemlich wie die modernen Protestantischen. Der geneigte Leser versuche nur nicht mit den JZ zu streiten denn in der Redegewandtheit kann es kaum Jemand mit den JZ aufnehmen auch wenn man noch so viel zu wissen glaubt. Kaum einer der JZ kann Griechisch aber ihnen wird Wort fuer Wort indoktriniert was sie sagen muessen und sogar auf Griechisch. Um die JZ zu wiederlegen muss man de profundis deren Lehren kennen wo man bei den Mormonen nur eine weite Spannbreite wissen muss, aber nicht sehr tiefgruendig. Bei den JZ muss man die Dinge in aller tiefe kennen – sonst laeuft man Gefahr dass man zum Koenigreichssaal geht um die JZ davon herauszubekehren, und man bleibt im Koenigreichssaal als ein JZ mehr sitzen.
    Hier die Feminisierung der Luther Bibel 2017 versus vorherige Versionen: In Jes 3,12 wurde aus Luther 1984 „Kinder sind Gebieter meines Volks, und Frauen beherrschen es“ wurde in Luther 2017 „[…] und Wucherer beherrschen es“. Eine massive, offenbar feministisch motivierte Fälschung.
    Jesaja Kap 3 V 12
    Luther 2017 (Neu): „Mein Volk – seine Gebieter üben Willkür, und Wucherer beherrschen es. …“
    Luther 1984 (ab 1545 bis 1984 gleich): „Kinder sind Gebieter meines Volks, und Frauen beherrschen es. …“
    Waehrend fuer mehr als 1500 Jahre (ab 1545 bis 2016) es hiess „Frauen beherrschen es“ so heisst es ab 2017 ploetzlich genderkonform „Wucherer beherrschen es“.
    Bei den neuen Uebersetzungen ist bekanntlich nur der Teufel maennlich geblieben und der Rest der guten Dinge ist immer weiblich. Also den Teufel hat Frau dem Manne noch gelassen wo der Rest ins weibliche uebersetzt wurde.
    Wenn ich da nicht eine Diskriminierung des Mannes wittere…
    Den Teufel hat man in den modernen Uebersetzungen noch opportun maennlich gelassen, der Rest ist feministinnenkonform.

  5. Nun, lieber Joss, wenn Dir die Haare zu Berge stehen, dann mußt Dich eben kämmen. Allein vom Beten legen sich deine Haare nicht hin. Und mach dir keine Sorgen um diese beiden germanischen Feste. Gefeiert wurde an diesen Festen schon immer, und das schon lange, bevor überhaupt die Filiiale des vorderasiatischen Christentums in Rom errichtet war, von wo aus dann in der Folgezeit die reisenden Pfaffen nach Germanien strömten. Schon unsere Vorväter in den germanischen Wäldern haben an diesen Festen gesoffen und gefressen, und was heute geschieht, ist auch nur eine Fortsetzung der Geschichte. Und wer dann auch verfolgt hat, wie die Bischöfe in Rom viele Jahrhunderte lange sich mit Saufgelagen und wüsten Orgien beschäftigt haben, der wird aufhören wollen zu predigen, man müsse schön brav sein, wenn man gerettet werden will. Dann wollen also die Pfaffen nicht gerettet werden? Bedenke, daß für einen Kongreß in Basel, an welchem höhere Pfaffen (Bischöfe und Kardinäle) teilnahmen, der Bischof von Rom 1.500 vatikan-eigene Huren schickte, die zum Hofgesinde des Vatikans gehörten. Die mussten vom Vatikan sein, denn nur diese haben den Segen Gottes zwischen den Beinen. Gerade mit der Entsendung von Huren zu Kongressen machte der Vatikan stets ein Bombengeschäft.

  6. Genau diese Besserwisserei der unterschiedlichen Religionen zeigt nur, wie weit sie alle ohne Ausnahme von den Lehren Jesu entfernt sind. Die Bibel ist eine willkürliche Zusammenstellung von alten Schriften, die bis ins fünfte Jahrhundert hinein immer wieder geändert und anders zusammengestellt wurde. Im ersten Jahrhundert hatten die damaligen Christen ein Vielfaches an Schriften, die als als heilig und authentisch galten. Später wurde dann nur noch das als Teil der heiligen Schrift erklärt, was den damaligen Kirchenoberhäuptern ins Konzept gepasst hat. Alle kleinen und großen Möchtegern christlichen Religionen basieren aber auf diesem Bibel genannten angeblichen Wort Gottes, daran ändern irgendwelche „modernen“ Übersetzungen gar nichts. So wurde unter anderem auch die Lehre Jesu von der Reinkarnation entfernt, da sind sich unabhängige Gelehrte heute einig. Noch nicht einmal der offensichtliche Widerspruch des Gottesbildes zwischen altem und neuem Testament stört die Religionsführer, egal welcher Gruppierung. Man sucht sich halt das aus was gerade zu der eigenen speziellen Auslegung, die dann natürlich von Gott kommt am besten passt. Um ein gottgefälliges Leben zu führen braucht es keine Religionen, jeder Mensch weiß instinktiv, was es dazu braucht, nämlich liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Damit hat es sich – ganz nach dem Motto: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
    Religionen dienen nur dem Zweck, die Menschheit zu entzweien, nur dann können die wenigen Mächtigen die teilweise gutgläubigen Massen kontrollieren. Das ist nämlich der einzige Zweck der Religionen, und das stammt nicht von Gott.

  7. Seid es den Teufel giebt,seit damals giebt es bibelkritik und nur und nur deshalb sind wir in gottesfehrne.Leute warum wollt ihr diese dummheit immer und immer wieder machen:
    Damals schon sagte der teufel:sollte Gott gesagt haben? ach das wird Gott nicht so gemeint haben und und und.
    Oh leute warum verachtet ihr was gott sagt.
    1.) Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen. Markus 13.31

    2.) Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen. Matthäus 24.35

    3.) Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte vergehen nicht. Lukas 21.33

    1. Joss, welche Bibel meinst Du, die der Mennos, der Katholiken, der Evangelen, des Islam, der Buddisten, der Moslems usw. jede Glaubensrichtung hat eine eigene Auslegung der Bibel, jeder so wie es einem Sektenführer in den kram passt, um möglichst viel Geld abzuzocken, und das schon mehrere tausend Jahre lang. Alle weisen auf einen Gott hin, aber jede Religion hat sich die Bibel hin gebogen wie diese es braucht. Und Markus, Matthäus und Lukas haben unrecht, Ja die Erde wird vergehen, da der Mensch dieses hervor ruft durch seine Gier und somit sich oder die Menschheit und die Erde zerstört. Aber der Himmel, das Universum, wird nie vergehen.

  8. Das ist eine sehr schlechte ausrede welche Bibel.Die kat Kirche hat sich noch nie nach gottes wort gerichtet und in der schublade wird keine bibel verändert.Seit der heilige geist Martin L schlaflose nächte bereitete ist gottes wort wieder zugänglich,da braucht nichts verändert was der heilige geist martin L eingab zu üersetzen.
    Natürlich ist der teufel auch aufgewacht und produzier emsig gefälschte kopieen mit der ausrede das die bibel schwer verständlich ist und die menschen merken nicht das sie nicht verstehen weil sie schwer verständlich ist sondern weil sie nicht den heiligen geist haben und anstat dort die wahrheit zu suchen wo sie ist machen die menschen sich die bibel zurecht damit sie eine ausrede haben.Ihr ahnt ja nicht wo der verführer überall seine finger im spiel hat.
    Denn es wird eine Zeit sein, da sie die heilsame Lehre nicht leiden werden; sondern nach ihren eigenen Lüsten werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach dem ihnen die Ohren jucken, 2. Timotheus 4.3

    1. seit diesem Kommentar, müsste Dir eigentlich klar sein, warum „Johann, oder Kuno“, diese Sekte der Mennos so verachtet. Inzucht, usw. waren an der Tagesordnung, keiner wurde je bestraft, bei anderen Sekten, Vielweiberei, erlaubt. Die 10 Gebote, wurden von jeder Sekte frei übersetzt. Nicht nur frei übersetzt, sondern auch komplett anders ausgelebt. Du hast Recht, Die Sektenführer, egal, welcher Glaubensrichtung, sind nur Banditen, die den “ einfachen Bürger“ versuchen alles Geld aus der Tasche zu ziehen. Wenn das nicht klappt, kommt der “ Teufel“ ins Spiel, der schon lange in Form von Sekten da ist.

    2. Ja, aber man sollte die Bibel auch etwas der Zeit anpassen. Vor hunderten von Jahren lebten auch nur ein paar Tausend Menschen. Eine Anpassung der Bibel in der Ausdrücklich zur Nutzung von Kondomen aufgefordert wird wäre zeitgemäß. Sonst müssten im Paraguay noch mehr Streichholzfabriken ausm Boden gestampft werden und jedem Paraguay eine Gasschutzmaske in die Hand gedrückt werden.
      Ja, das mutizipliert sich jedenfalls rasch, wenn jeder fünfzehn Kinder auf die Welt stellt und diese dann wieder fünfzehn Kinder uswusf.
      Dann wäre auch noch eine korrekte Übersetzung ins Yopara nötig, denn man scheint hierzulande: „Bau dein Haus auf einem festen Fundament“ irgendwie mit „Bau dein Haus auf barato Sand“ nicht korrekt übersetzt zu haben.

  9. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Joss et al.
    Die lateinische Vulgata ist eine bei weitem korrektere Uebersetzung als alle heutigen protestantischen „Bibeln“. Vor allem die spanische Reina Valera hat als Grundlage genau denselben Urtext (Textus Receptus) wie die Lutherbibel 1545. Die Vulgata wurde direkt von der Septuaginta vom griechischen ins Lateinische uebersetzt. Faelschen taten sie damals weniger, nur sie dichteten in der praxis den Bibeltext um – aber den Text an fuer sich liessen sie stehen wie er war. Jesus selber zitiert aus der Septuaginta, die eine direkte Uebersetzung von 70 Rabbinern von Christi Zeit des hebraeischen ins Griechische darstellt.
    Ab 1945 fing die Bibelfaelschung so richtig an in der westlichen Welt. So richtig gings damit ab dem Jahr 2000 los wo fast jedes Jahr eine neue Faelschung herauskam.
    Auch die Mormonen haben vor einigen Monaten ihr Buch des Mormon umgedichtet (neue Offenbarungen waeren erschienen) wo sie „die Schwarzen“ jetzt in „moralisch Reine“ umdichten. Bis dann durften die Schwarzen nicht Mormonen werden da sie vermeintlich vom Teufel abstammen (Soehne der Finsternis).
    2 Nephi 30:60 aus dem Buch Mormon heisst es so:
    1963 (alte Version): „..save, they shall be an WHITE and delightsome people…“.
    1983 (neue Version): „…save, they shall be a PURE and a deligthsome people…“.
    Ab 1983 wurden so langsam Nigger als Priester zugelassen bei den Mormonen. Da musste ja deren „Bibel“ auch angepasst sein. White wurde durch Pure ersetzt.

    1. Wenigstens können wir heute alle deutsch, naja, ich über ja noch wie man erkennt, und wir doofen vom Nichtklerus können auch die latsch-Verschen der alten Herren verstehen, die sie kommendem Freitag zu Weihrauch und Streichholz vor sich her brösmeln. Und dies nur dank Luther.

  10. Gott ist immer derselbe.Meint ihr Gott muss toleranter werden nur weil ihr sündigen wollt?Das hätte er bei adam auch tun können.Gott ist gerecht und dazu fragt er nicht menschen.
    Bevor er sünde in den himmel lässt wird er erst selbst sterben für dich und mich.
    Ich bin nich euer richter,es were lieblos und ungehorsam nicht vor sünde zu warnen.
    Erst wen menschen kapitulieren und sagen:Gott sei mir sünder gnädig ist hoffnung für euch.
    Ich rede nicht meine worte.
    Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht. Matthäus 23.12
    Was ist den so schwer zu verstehen an gottes wort das es verändet werden muss.Man braucht nicht alles zu verstehen um gerettet zu werden.
    So wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Untugend. 1. Johannes 1.9
    So einfach ist das und da braucht nichts verändert werden.Die sprache ist verständlich für jedes kind.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.