Erneute Flugstreichung nach Buenos Aires und Montevideo

Asunción: Weltweit sorgte die Aschewolke des Vulkans Puyehue für Flugverzögerungen und Suspendierungen. Heute Mittag, so meldeten die Flughäfen von Buenos Aires und Montevideo, wurden erneut dutzende Flüge gestrichen. Auch aus Paraguay gehen derzeitig keine Flüge in die argentinische oder uruguayische Hauptstadt.

Die Fluglinien Aerolíneas Argentinas, Tam, Pluna und Gol sind davon betroffen. Die Flugziele Santiago de Chile und Sao Paulo erfuhren keine Einschränkungen.

Die Aschewolke, unterwegs in einer Höhe von 9 bis 11 Kilometer Höhe, kann die Triebwerke in ihrer Funktion beeinflussen was zum Ausfall dieser führen kann. Dieses Phänomen ließ die Flughäfen sowie die Fluggesellschaften viel Geld verlieren.

(Wochenblatt / Abc)

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen