Erste DNA Probe des Präsidenten Lugo auf Vaterschaft ist negativ

Asunción: Eines der Resultate der DNA Proben, die vom Präsidenten Fernando Lugo genommen wurden ist negativ, wie die Anwältin und Repräsentantin von Hortensia Morán, Rocío Ramírez, informierte. Das Ergebnis ist dem Laboratorium Curie zuzuschreiben. Der Mandatsträger unterzog sich einer DNA Probe auf Vaterschaft am 24.08.10 in der Präsidentenresidenz Mburuvicha Róga. Drei Labore realisieren gleichzeitig die Untersuchungen ob der Staatschef Vater des Nachwuchses von Morán ist. Jetzt fehlen noch die Ergebnisse vom Labor Biodiagnóstica, welches die Blutprobe nach Brasilien sendete sowie das des Labors Meyer, welches das Blut in den Vereinigten Staaten untersucht. (Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen