Erster Schritt zur ITV Einstellung ist getan

Asunción: Das von Senator Juan Carlos Galaverna (ANR) eingereichte Gesetzesprojekt, welches die obligatorische Fahrzeugkontrolle versucht einzustellen, wurde heute mit großer Mehrheit gebilligt. Damit ist der erste von drei Schritten getan um tatsächlich das kontroverse Gesetz außer Kraft zu setzen. Folglich muss das Abgeordnetenhaus dafür stimmen bevor der Präsident es für gültig erklärt.

Senatspräsident Luis Alfredo Jaeggli sagte schon vor der heutigen Senatssitzung, dass es keineswegs zur Einführung der Norm ab Juli kommen wird. Im Zuge der Einstellung kann jedoch jede Stadt selbst eine solche Kontrolle anordnen und dieser muss dann auch Folge geleistet werden.

Die nächsten Schritte, Abgeordnetenhaus und das Absegnen des Präsidenten sollte binnen drei Wochen erledigt sein, damit der ITV wie Galaverna forderte bis Ende Juni 2014 außer Kraft bleibt.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Erster Schritt zur ITV Einstellung ist getan

    1. „Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen werden nicht veröffentlicht“

      Ich habe die Prämisse einmal hier hinein kopiert, so zur Unterstützung der Leser die wirklich was zu sagen haben.

      LG

  1. auf den „Calè“ ist eben Verlass…….!! im Abgeordnetenhaus geht das auch locker durch und hasta nunca ITV!! denn bis Juli naechsten Jahres sind dann wegen fehlenden Zwangskunden auch die Werkstaetten pleite die ausserhalb ASU die ITV machen wollten….. – also nix mit gesetzlich garantierten Riesengewinnen wie in ASU…!!

  2. bliebe noch die Verständnisfrage, ob bei Fahrten nach ASU auch die Fahrzeuge den ITV-Stempel tragen müssen, die von anderswo kommen, so wie es bereits mehrere Male dargestellt worden ist.

    1. Ich hoffe nicht, oder war das jemals so? Das Gesetz wird sicher nun wieder abgeblasen und es ist wie es vorher war.

      Andernfalls gilt: Mit dem ITV geprüften Bus von San Lorenzo oder Luque reinfahren und das verkehrsunsichere eigene Auto zum Wohle der Verkehrssicherheit in den Nachbarstädten parken.

      Ich finde das kann nur ein Scherz sein wenn sich das so herausstellen sollte.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.