Erster Workshop über OnlyFans stößt auf großes Interesse

Asunción: Die Plattform OnlyFans scheint in Paraguay immer beliebter zu werden, denn bei einem Workshop gab es viele Teilnehmer, die daran großes Interesse zeigten.

Das Model Larissa Riquelme hielt am vergangenen Wochenende den ersten Workshop in Paraguay über OnlyFans ab, der wichtigsten Plattform für Erwachseneninhalte. Die Veranstaltung war gut besucht und das Model war zufrieden über das rege Interesse.

Das Guaraní Hotel in Asunción war Schauplatz des von Larissa Riquelme vorbereiteten Vortrags über ihre Erfahrungen bei der Erstellung von Inhalten für die Plattform OnlyFans, von der Aktivierung des Kontos bis hin zur Bild- und Videoproduktion.

Der berühmte Workshop fand großen Anklang, vor allem beim weiblichen Publikum. Über ihre sozialen Netzwerke bedankte sich die Moderatorin und das Model bei den Teilnehmern des Workshops, der am 13. April stattfand.

„Der erste Workshop in Paraguay war ein voller Erfolg. Die zweite Auflage kommt bald. Mit großem Erfolg bedanke ich mich von ganzem Herzen bei allen, die dabei waren. Danke, dass ihr mir erlaubt habt, in eure Herzen einzudringen und ich selbst zu sein“, postete sie auf Instagram.

Riquelme war sehr begeistert von der aktiven Beteiligung des Publikums während des Workshops. „Ich war gerührt, als ich sah, wie die Begeisterung von mir auf das Publikum übersprang. Das war mein Ziel. Dass sie verstanden haben, dass wir trotz allem mit Kraft weitermachen müssen. Vielen Dank für alles“, postete sie weiter.

Nach Angaben des Models wird sie bald verschiedene Teile des Landes bereisen, um ihr Geheimnisse über die Erstellung von Inhalten auf OnlyFans zu verraten, der digitalen Plattform, auf der sie ihre Bilder und Videos verkauft.

Riquelme debütierte dieses Jahr auf dieser Plattform. In kurzer Zeit gelang es ihr, einer der drei Paraguayer mit den meisten Abonnenten zu werden.


Wochenblatt / Hoy / Instagram

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Erster Workshop über OnlyFans stößt auf großes Interesse

  1. Ein Gespräch über OnlyFans (47 min):
    https://www.youtube.com/watch?v=gzbUEV9cD8g&t=4s&ab_channel=Hoss%26Hopf
    Es ist erschreckend, wie “normal” heutzutage diese Plattform wahrgenommen wird. Aber es passt zu unserer total degenerierten (westlichen) Gesellschaft. Auffallen um jeden Preis. Klassische Tugenden wegwerfen und sich dem Geld unterordnen. Für mich ist Instagram und ihre Influencer das Gleiche, nur weniger scharf – aber genauso schädlich für die (Möchtegern-)Models, die fürs Posieren Geld verdienen und keine Persönlichkeit entwickeln.

    8
    4
  2. OnlyFans ist vergleichbar mit einem Bonbonladen, an dem die Kinder alleine schon dafür, dass sie durchs Schaufenster gucken, Geld bezahlen müssen und die Süßigkeiten gar nicht verkäuflich sind.
    Und nun stelle man sich vor, dass es Millionen Kinder gibt, die dafür Geld zahlen, nur um sich die Süßgkeiten angucken zu dürfen, obwohl es an jeder Straßenecke Süßigkeiten zu kaufen gibt und man sie sich überall gratis angucken kann.
    .
    Das ist Onlyfans.
    Der beste Beweis dafür, dass die Mehrheit der Männer strunzdumm sind.

    12
    6

Kommentar hinzufügen