Es gibt keine Ehrlichkeit

Wenn ein Busunternehmen Verbesserungen für alle Passagiere vornimmt ist das eine feine Sache. Dieses Unterfangen ist aber in Paraguay schwierig. Es wird gestohlen was nicht niet- und nagelfest ist.

Die Buslinie 12 in Asunción verfügt über WiFi und Ladegeräte für Handys. Sieben Stück wurden nun aus einem Transportmittel gestohlen. Ein Firmenvertreter bedauerte was passiert sei, aber der Service werde trotzdem aufrecht erhalten.

Fernando Denis, Manager des Busunternehmens, sagte, in 20 Bussen wären seit 15 Tagen Ladeeinheiten platziert. In einem sind alle technischen Vorrichtungen gestohlen worden. Er fügte an, dies wäre wohl in den Abendstunden erfolgt, die Auswertungen der Kameras seien noch nicht ganz abgeschlossen.

Die Linie 12 verfügt über insgesamt 53 Busse, alle mit Klimaanlage und kostenlosem WiFi.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Es gibt keine Ehrlichkeit

  1. Ja, wenn man so ein“kostenloses WiFi“ abbaut und mit nach Hause nimmt, hat man da auch kostenloses WiFi. So einfach ist das.

    1. Man kann sich auch einen Sitz abbauen und den aufs Grundstück stellen. Möglicherweise kann der dann auch fahren…
      Erinnert mich etwas an 1945, als viele russische Soldaten sich in Deutschland Wasserhähne abgebaut hatten und mit nach Hause genommen und dort in die Wand gesteckt hatten. Dummerweise kam beim Aufdrehen kein Wasser aus ;-(

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.