“Es gibt Leute, die hungrig sind und Supermärkte überfallen könnten“

Asunción: Senator Salyn Buzarquis wies am Dienstag darauf hin, dass es Leute gebe, die aufgrund der Quarantäne bereits hungern, wegen der Quarantäne, um das Coronavirus im Land einzudämmen. Er betonte, dass die Bürger “Supermärkte überfallen“ könnten, wenn die Regierung nicht schnell handelt.

„Das Bedürfnis der Menschen ist gestern, denn je länger wir brauchen, um Maßnahmen zu ergreifen, desto höher sind die Kosten, zuerst um zu reagieren und um viel wieder gerade zu richten. Es gibt bereits Landsleute, die hungern“, sagte der Senator von der liberalen Partei.

Er argumentierte, dass die Behörden offenbar nicht die tatsächlichen Auswirkungen des Virus auf die wirtschaftliche Seite messen. Wenn keine politische Entscheidung getroffen wird, kann die Situation noch komplizierter werden und alle sozialen Sektoren werden betroffen sein.

Er wies darauf hin, dass die Gesundheitskrise Entscheidungen zugunsten der stärksten gefährdeten Sektoren erzwinge, die auf das tägliche Einkommen angewiesen sind, um zu überleben. Er beklagte sich auch über Supermärkte wegen Missbrauchs der Produktpreise.

„In anderen Ländern überfallen die Leute Supermärkte, einige sagen, dass es in Paraguay nicht passieren wird, aber es ist eine Lüge, es kann passieren. Wir bitten sie, zu Hause zu bleiben, aber sie haben Familien und müssen essen, also ist es Zeit zu reagieren“, fügte Buzarquis hinzu.

Das Notfallgesetz sieht die Verdoppelung von Intensivbetten, die Ausweitung der Zahlungen für Strom- und Wasserdienstleistungen für gefährdete Sektoren und die Unterstützung informeller Arbeitnehmer vor.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu ““Es gibt Leute, die hungrig sind und Supermärkte überfallen könnten“

  1. Ich bekomm jetzt schon innerhalb von 2 Tagen 2 Arbeitsnachfragen „aunque sea un poco de trabajo“. Ich antworte ihnen per SMS dass sie in wuerde und ehren sterben sollten denn Arbeit gaebe es nicht mehr und man versuche die Arbeitnehmerschaft die man hat zu halten. Auf dem Lande geht es fast wie normal weiter da man ja in der Lebensmittelproduktion taetig ist.
    Ansonsten rechne ich mit Randalierern und Pluenderern so dass ich zur Taschenpistole noch 2 Reservemagazine fuehre, insgesamt 16 Schuss 9mm Kurz. Gerade jetzt ist es an der Zeit immer einen Taschenrevolver oder Taschenpistole zu fuehren mit wenigstens 2 Reservespeedloader oder Magazine. Munition muss genuegend vorhanden sein im Stock was bei mir ja sowieso der Fall ist – 150 Schuss 9×19 + das was im Magazin der Pistole ist, 100 Schuss 380 ACP + 3 Magazine voll und dann noch genuegend Cal 20 und 12 Munition; 357 Mag ammo ist leider leer bis auf 12 Schuss.
    Gut waere es auch einen Komsomolets T20 (er wuerde gut in der Fenz zu gebrauchen gehen um da rumzufahren und angreifende Cebu Rinder koennten nichts ausmachen) zu haben und eine Degtyarev DP-29, was ich leider nicht habe, ausser vielleich im Ballerspiel.
    T-20 Komsomolets 09.05.2016 https://www.youtube.com/watch?v=xckmYC96dzU Танк Т 20 „Комсомолец“ арттягач. Первая проба ходовой https://www.youtube.com/watch?v=dNxdp2ZT3AQ
    Leider ist dieses Video nur ueber eine DP-28 aka „Russischer Plattenspieler“ und nicht der DP-29 https://www.youtube.com/watch?v=Fb_Puuqp8-E

  2. Na, am besten die Steuern um 5000% erhöhen, damit man die bedürftigen Amigo-Parteikollegen auf Staatskosten mit Essen, Streichhölzer, um den Müll abzufackeln und grati-Bier versorgen kann. Und nach dem Zeitalter des Uhhh-Viru-V2.0 die Steuerlast gleich so belassen.

  3. Haben es die Leute wohl versäumt sich für die Krise vernünftig einzudecken. Sonst würden sie auch nicht auf Goockel nach dem Ende der Welt suchen sondern nach Rezepten für Hamster und Klopapier.

  4. Typisch ist dass die preise explodieren obwohl sowieso schon zu hoch weil ein paar wenige das monopol haben und export export export. Hier kann die politik was tun waeren sie nicht selber unternehmer…
    Ansonsten wie schon gesagt: ausnahme oder notsituation heisst automatisch, dass staat und militaer uebernehmen muessen. Privat geht da nichts.

  5. Dieser Irrsinn muss jetzt endlich aufhören. In Deutschland mehren sich die kritischen Stimmen von Fachärzten, meistens in Form von Videokommentaren oder Interviews mit alternativen Meiden – die Mainstreampresse hat hingegen keinerlei Interesse daran und bringt weiterhin Horrormeldungen aus Italien oder Spanien, damit das Interesse weiterhin hoch bleibt.

    Und angeblich sollen 95 % (!!!) der Deutschen mit dem Krisenmanagement der Bundesregierung zufrieden sein. Und Merkel wieder an Beliebtheit gewonnen haben. Wenn das stimmt, glauben diese 95 % auch sicher, dass der Osterhase an Corona erkrankt ist und keine Eier dieses Jahr bringt.

    1. Volltreffer! Ganz genau so ist es, die Panikmache muss aufhören und alles zurück auf Normal gehen. Die Menschen werden belogen und eingesperrt. Die Wirtschaft geht am Stock oder gleich kaputt und das alles wegen gar nichts! Es gibt längst Medikamente gegen diese Grippeart und es ist auch schon erwiesen, das sie nicht gefährlicher ist als jede andere Grippe.

      1. „Es gibt längst Medikamente gegen diese Grippeart und es ist auch schon erwiesen, das sie nicht gefährlicher ist als jede andere Grippe.“
        Da kommen sie wieder aus ihren Löchern. Die Weisheit mit Löffeln gefressen, oder gezielten Falschinformationen aufgesessen?
        Nein, ein Jutjube widäo eines Dr.Dr. psycho W.Wichtig würde ich nicht unbedingt als Beweis betrachten.

    2. @Philipp
      Ich kenne Strassburg,Frankreich sehr gut.Was in Frankreich passiert ist schrecklich.Wer über 80 ist nicht mehr beantmet.
      Die Mediziner selktieren leben/sterben.Die meisten sind im Widerstreit mit sich selbst, Eid für und wieder!
      Zu deinen Horrormeldungen fehlen noch die aus Frankreich. Die schlechten Meldungen werden unter verlschuss gehalten, um das deutsche alte schlacht Vieh nicht benunruhigen.Oma/Opa können auch mit unter eine Regierung zum Teufel jagen bei der Wahl.Tote können nicht Wählen.
      Die normalen Meldungen.
      https://www.tagesspiegel.de/wissen/patienten-ueber-80-jahre-werden-nicht-mehr-beatmet-deutsche-katastrophenaerzte-verfassen-alarmbericht-ueber-strassburg/25682596.html
      https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.coronavirus-patienten-in-frankreich-tragische-zustaende-am-universitaetsklinikum-in-strassburg.d0bc50ba-c851-42d8-8fcd-e63fecdf868b.html
      https://www.general-anzeiger-bonn.de/news/panorama/uniklinik-strassburg-beatmet-offenbar-keine-patienten-ueber-80-mehr_aid-49751907
      Wer Freunde/Bekannte hat, sie sagen etwas anderes als du schreibst,schön ist es nicht.Sterben am Fliesband,auch mit Beteubungsmittel ist das nicht schon.
      Passend dazu wurde vom einen Gericht die Sterbehilfe mehr oder weniger Zeitmäßig passend dazu erlaubt!!!

  6. Wenn Menschen nichts zum Essen bekommen,wird der gute Launepegel hier rapide sinken.Wenn die Regierung nichts dagegen unternimmt ,kann es passieren das räubernde,marodierende Horden durchs Land ziehen und alles überfallen, wo es etwas zu holen gibt.Also kann man sich nicht zurücklehnen und sagen-uns wird schon nichts passieren.Wichtig wäre auch, mit dem gegenseitigem Gestänkere aufzuhören und zusammenzuhalten.Der Einzelne allein wird keine Chance haben.

    1. das ist schon ein Wiederspruch in sich. Regierung und Intelligentes? Schwarz sehen? ja Nachts. Momentan sind alle, aber wirklich alle „Entscheidungsträger“ total überfordert. Und die absolut Dummen beginnen mit Machtspielchen. Es wurde (gerade hier) ständig über die Paraguayer viel berichtet und geschrieben. Warum sollte sich gerade in dieser Situation etwas ändern. Die (PEO) will einen Gouverneur stellen. Das sagt doch alles!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.