Estancia im Einflussgebiet der EPP überfallen

Horqueta: Gegen 11:00 Uhr am gestrigen wurde die Estancia “San Antonio“ bei Naranjaty, etwa 15 km von Horqueta entfernt, von schwer bewaffneten Personen überfallen.

Der Viehzuchtbetrieb gehört Antonio Amaral, von dem die Angreifer, nachdem sie eine Frau gefesselt hatten, ein Gewehr und zwei Revolver stahlen.

Crescencio Amaral, Sohn des Inhabers der Estancia, sagte, der Fall habe sich ereignete, als seine Schwägerin allein auf dem Hof gewesen sei. Er wies darauf hin, dass er sich in der Stadt Concepción befanden habe, als seine Schwägerin, deren Namen er nicht erwähnte, ihn angerufen und ihm erzählt habe, was geschehen sei.

Er erklärte, mehrere Verbrecher seien in einem weißen Geländewagen angekommen und hätten mit Waffengewalt Geld gefordert jedoch dann nur das Gewehr und die zwei Revolver gestohlen. Auf der dritten Polizeiwache von Horqueta wurde das Verbrechen angezeigt.

Kommissar Edgar Salerno, Leiter der Polizeiwache, berichtete, dass sich Kriminalpolizisten mit den entsprechenden Ermittlungen befassen, um mehr Details über den Überfall zu erhalten. Die Estancia liegt im Einflussbereich der selbsternannten paraguayischen Volksarmee EPP.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .