Internatsschülerin aus Loma Plata stirbt angeblich nach Selbstmordversuch mit Deodorant

Villa Choferes del Chaco: Die Bürger aus Loma Plata und der eingangs erwähnten Stadt sind heute wegen einem angeblichen Selbstmord eines zwölfjährigen Mädchens schockiert.

Der Vorfall ereignete sich in einer Internatsschule in Villa Choferes del Chaco. Das Opfer (gebürtig aus Loma Plata) sperrte sich, laut dem örtlichen Polizeibericht, in einem der Räume ein und nahm (offenbar) ein giftiges Aerosolprodukt in sich auf.

Emilio Abraham (52) und Miguela Olazar de Pereira, von der Internatsleitung, fanden das Kind in einem bewusstlosen Zustand und brachten es sofort in das örtliche Mutter- und Kinderkrankenhaus.

Nach den Informationen der beiden Personen habe das Kind den Inhalt von zwei Flaschen Deodorant eingeatmet, wodurch es zu einer Vergiftungserscheinung gekommen sei, die zum Tod geführt habe. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Durchführung einer Autopsie an.

Anmerkung der Redaktion: Wir haben uns in diesem Fall entschieden, über ein Suizid-Thema zu berichten. Leider kann es passieren, dass depressiv veranlagte Menschen sich nach Berichten dieser Art in der Ansicht bestärkt sehen, dass das Leben wenig Sinn habe. Sollte es Ihnen so ergehen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge. Hilfe finden Sie bei kostenlosen Hotlines wie 0800-1110111, 0800 3344533 oder über die Internetadresse https://www.telefonseelsorge.de/, wobei ebenfalls eine Beratung per Mail und Chat möglich ist.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Internatsschülerin aus Loma Plata stirbt angeblich nach Selbstmordversuch mit Deodorant

  1. Selbstmord oder Drogenmissbrauch von Ersatz Drogen!
    Es gibt Menschen die Trinken Industriealkohol um sich zu berauschen.Ein Rasierwasser war sehr beliebt!Es gibt aber auch Personen die Aerosole verschiedener Art einatmen um sich zu berauschen.Selbst Feuerzeuggas/Propan wird genommen.
    Bis zur Bewusstlosigkeit, da kommen Todesfälle immer wieder vor!

  2. Ich denke so ein Deo riecht auch viel unangenehmer als brennende Tierkadaver, E-Lampen, Batterien, Plastik, Glas, Bierbüchsen, gebrauchte Kinderwägen, Windeln und sonstig Brennbares. Da würde es mich als Einheimischen auch aus den Socken hauen, wenn ich statt Letztgenanntem an ersterem riechen müsste, vor allem wenn man nicht schon ein Leben lang an das Schnüffeln an Deos geeicht ist.

  3. Die Frage ist viel eher, warum macht ein 12-jähriges Mädchen so etwas? Was ging dem voraus, was ist die Lebensgeschichte?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.