Europa erwartet Handel mit dem Mercosur

Alessandro Palermo, Botschafter der Europäischen Union, sagte, man sei in großer Erwartung, dass die temporäre Präsidentschaft Paraguays im Mercosur Fortschritte für eine Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens bringen werde.

„Vielleicht schaffen wir es noch in diesem Jahr, den Durchbruch zu erzielen, Paraguay hatte schon immer positive Tendenzen in unserer Richtung und könnte es schaffen den Durchbruch zu erzielen, dass zwischen der EU und dem Mercosur ein Kooperationsabkommen zustande kommt“, sagte Palermo. 1999 wurde der Dialog ins Leben gerufen, die Verhandlungen der beiden möglichen Partner dauern bereits mehr als 16 Jahre.

Morgen trifft sich voraussichtlich eine Reihe von Experten aus den fünf Mitgliedsländern des Mercosur-Blocks um die Verhandlungen voran zu treiben. Außenminister Eladio Loizaga (Beitragsbild) traf folgende Aussage dazu: „Am Dienstag und Mittwoch stehen Verhandlungen in Paraguay an, dabei geht es um die Feinabstimmungen, die erforderlich sind, für das Angebot an die EU-Koordinatoren“, erklärte er.

Die Sitzungen sind Teil einer Analyse der Agenda über Themen, die auf dem nächsten Gipfel im Dezember in Asunción diskutiert werden sollen. Dabei steht vor allem die Resolution Nr. 32/00 im Fokus, die einen Freihandel von Mercosur Ländern mit anderen Ländern oder Blöcken verbietet. „Es ist eine Entscheidung, die besteht, aber wir wollen eine Änderung herbeiführen, und das Gremium aller Mitgliedstaaten tendiert dazu. Unsere Priorität bleibt, ein Kooperationsabkommen mit der EU zu unterzeichnen“, betonte Loizaga.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Europa erwartet Handel mit dem Mercosur

  1. Die Neuaufnahme im Mercosur sollte mal Paraguay vergessen, es gibt andere Wirtschaftsblöcke, welche eine gleichberechtigte Partnerschaft anbieten und die Paraguay nicht durch ihre Vormachtstellung wie es in Südamerika üblich ist, unterdrücken und gängeln.

    1. Ist ja richtig – doch liegt Paraguay nicht in Asien oder Europa. Die Nachbarn sind nunmal Mercosur-Staaten und mit denen keinen intensiven Handel betreiben zu wollen wäre etwas unlogisch.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .