Fahrrad statt Auto: Schont die Umwelt, gut für die Gesundheit und den Geldbeutel

Asunción: Der Verkehrssektor ist eine der Hauptursache für die Verschmutzung der Umwelt, insbesondere in Asunción. Am gestrigen Welttag ohne Auto fördern Experten die Nutzung des Fahrrads aufgrund der damit verbundenen Vorteile.Fachleute drängen darauf, das Auto oder Motorrad durch das Fahrrad zu ersetzen, das der Gesundheit, der Umwelt und der Wirtschaft zugutekommt.

In einem Land, in dem 75% der Bevölkerung in ihrer Freizeit nur mit dem Sitzen beschäftigt sind, kann sich eine verstärkte Nutzung des Fahrrads als Mobilitätsmittel positiv auswirken. Diese schlechten Verhaltensweisen der Paraguayer bringen den Körper in eine sehr gefährdete Situation für den frühen Ausbruch aller Art von Krankheiten sowie für Muskelschmerzen oder Stress.

Auf der anderen Seite stärkt Radfahren das Herz-Kreislauf-System, die Muskeln, hilft beim Aufrechterhalten des Gewichts und ermöglicht den Umgang mit der Umwelt, sagt Eduardo Enciso, Leiter der Abteilung zur Förderung körperlicher Aktivität des Gesundheitsministeriums (MSP).

Das Fahrrad ist auch ein ökologisches Transportmittel, da es keinen Kraftstoff benötigt, was sparsam ist. Das bedeutet auch, dass es kein Monoxid und Kohlendioxid und keine anderen Partikel freisetzt, die die Umweltverschmutzung begünstigen.

Das Hauptproblem der Luftqualität in Asunción und der Metropolregion ist nach Ansicht der Experten des Themas eine Folge der Anzahl der Fahrzeuge, die älter als 10 Jahre sind. „Wir haben alte Technologie auf den Straßen. Dann kommt es zu starken Emissionen von Gasen, Partikeln und unvollständiger Verbrennung. Darüber hinaus handelt es sich um Motoren, die in der Regel auch nicht ausreichend gewartet werden“, sagt Federico Schroeder, Direktor für Luftqualitätsnormung des Umweltministeriums.

Eine dritte Studie über die Luftqualität in Asunción ergab, dass die im Jahr 2018 nachgewiesenen Schmutzpartikel 20% über der durchschnittlichen täglichen Konzentration von 2010 und 50% über der von 2014 liegt, laut dem Forschungszentrum Mario Molina aus Chile.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

10 Kommentare zu “Fahrrad statt Auto: Schont die Umwelt, gut für die Gesundheit und den Geldbeutel

  1. Natürlich, Asuncion die „freundliche Fahrradstadt“! In anderen Städten und Gemeinden des Landes sieht es auch nicht besser aus. Überall Schlaglöcher und Fallen und rücksichtslose Autofahrer dazu. Frage: Wer haftet eigentlich dafür, wenn Radfahrer aufgrund von Schlaglöchern und nicht gesicherten Kanalisationsschächten zu Schaden kommen?

    1. genau die gleichen, die auch dafür haften, wenn Du Dein Auto kaputt fährst, verursacht durch Schlaglöcher oder offene Gullis, nämlich keiner.Wo es gut für die “ Gesundheit “ sein soll, sehe ich nicht hier in Py, eher ist das Gegenteil der Fall, weil Handy spielende Auto und Busfahrer, nicht auf den Verkehr achtende Mopedfahrer usw., wo es den Geldbeutel schonen soll, sehe ich auch nicht, wenn man sich alle 200 m ein neues Vorder- oder Hinterrad kaufen muss bei den Straßenverhältnissen.

        1. Das ist wie überall auf der Welt, der “ kleine“ soll den “ Klimawandel“ abändern, Elektroautoa kaufen, Fahrrad fahren, nicht mehr mit Öl heizen usw., während die Autolobby, die Ölmagnaten und die Holz Industie weiter macht wie bisher. Achso die Plastikfabrikanten darf man nicht vergessen. Ein gutes Beispiel zum Klimaschutz, war Merkel und van der leiden. Ein Ziel, nämlich den Klimagipfel und 2 Flieger. Solange Politiker in den Aufsichtsräten der großen Umweltverschmutzern und Umweltzerstörern sitzen, wird sich nichts ändern. Das andere ist nur leeres gefasel, um überhaupt etwas zu dem Thema zu sagen.

          1. Sorry – aber die Verteidigungsministerin hat inzwischen gewechselt. Die heißt jetzt AKK. Die von der Leiden – guter Name übrigens 🙂 – hockt nun in Brüssel mit ihren vielen Kindern. Insgesamt sind ja sogar 5 Minister aus Alemanien in die USA geflogen mit 4 Fliegern. Das muss man aber politisch im Gesamtbild betrachten. Wenn alle in einem Flieger hocken und das Ding schmiert ab – Aaaarmes Deutschland. Sind doch alle dann ohne Führung und haben niemanden, der ihnen sagt, was Wahrheit ist und was nicht.

  2. Bald wird man auch in Paraguay viel mehr Fahrrad fahren …

    Seht ihr nicht, dass man für Guaranis immer weniger bekommt, seit 70Jahren, manches Jahr 20% weniger???

    Wie blind muss man dafür sein?

    Oder glaubt Ihr, dass Öl so billig wie Strom oder umgekehrt bleiben wird, wenn die Reeder ihre kreditfinanzierten Schiffe verlieren???

  3. Danke Franz, hoffe Du nimmst es mir nicht all zu übel, das ich die Personen verwechselt habe. Es ging ja eigentlich nur darum, das 2 Personen vom gleichen Ort und zum selben Ziel fliegen, jeder ein Flieger benutzt, und wollen der Bevölkerung klar machen, das die für den “ Klimawandel“ verantwortlich sind. Gut alle kaufen E- Autos, die anderen Konzerne laufen Sturm, aber keine sieht, das Batterie Herstellung und deren Entsorgung, wenn kaputt, ein noch größeres Verbrechen an der Natur ist als Verbrennungsmotore.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.