Familie Hofstetter soll Auftragskiller auf Anwalt angesetzt haben

Asunción: Der Vater des 2015 ermordeten Alejandro Villamayor, Ex Abgeordneter Luis Felipe, steht seit einer Woche unter Schutz des Innenministeriums, da bezahlte Killer auf ihn angesetzt wurden.

Der Deutsche René Hofstetter (22), der wegen der Tötung von Alejandro Villamayor zu 12 Jahren Haft verurteilt wurde, soll Personen engagiert haben, um den Vater zu eliminieren. Diese Verpflichtung soll im Gefängnis gemacht worden sein. Villamayor beschuldigt die Familie Hofstetter ihm dabei geholfen zu haben. Aus einem unbekannten Aufenthaltsort sendete der Vater des damals 16-jährigen Opfers, ein Video, in dem er dem Innenminister Juan Ernesto Villamayor dafür dankt ihm das Leben gerettet zu haben.

„Diejenigen, die einen Preis auf meinen Kopf ausgelobt haben, sind die Familie Hofstetter, der Deutsche René Hofstetter, der wegen des Mordes an meinem Sohn Alex Villamayor zu zwölf Jahren Haft verurteilt wurde und im Gefängnis sitzt“, sagte er.

Der Innenminister Juan Ernesto Villamayor bestätigte, dass er, nachdem er über den möglichen Mordanschlag auf Luis Felipe Villamayor erfahren habe, ihn darüber informiert und gewarnt hätte.

Bei den möglichen Auftragskillern soll es sich um die Brasilianer Oziel Rizzo De Sá, alias El Padrino und Carlos Henrique Silva Candido Tavares, besser bekannt als Faixa, angebliche Mitglieder der kriminellen Gruppe Primero Comando Capital (PCC). Beide wurden jedoch bereits aus Paraguay ausgewiesen und an die brasilianischen Justiz überstellt.

Wochenblatt / Paraguay.com / Ultima Hora / Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Familie Hofstetter soll Auftragskiller auf Anwalt angesetzt haben

  1. Vermisster, bekannter Kommentar

    Antworten

    Wenn Eltern ihre minderjährigen Kinder in die Ferien zu Michel Jackson V2.0 schicken, kann schon einiges passieren, aber das Können die Eltern ja nicht wissen, die Hoffnung, dass die minderjährigen Kinder Strichhölzer vom rico Aleman mitbringen, so braucht man dafür nebst Bier nicht auch noch finanziell für Streichhölzer aufzukommen, macht wohl jeden buen Educado Elter in der Erwartung gedankenlos.
    So, und jetzt weg, ich hab so einen Durst, dass ich vor Hunger ganz müde bin.

  2. Die Familie Hoffstetter hat nur ein Glück, die vermeintlichen Mordopfer sind zu „Gesetzes Treu“:
    Normal gilt Auge um Auge,Zahn um Zahn. Normal gehört denen eine anständige sizilianische Krawatte gemacht mit einen schönen Stein im Mund.
    Dann ist das Problem Hoffstetter einmal für alle Zeit vom Tisch!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.