Fast 1,5 Millionen Reifen verschmutzen die Umwelt

Asunción: Jährlich werden in der Metropolregion und in Asunción 1,5 Millionen Reifen gewechselt. Dies geht aus statistischen Daten der Firma Enerpy S.A. hervor, die im vergangenen Jahr nur 27.195 Reifen verarbeitete, was bedeutet, dass 1.472.805 in Deponien gelagert werden, die die Umwelt verschmutzen.

Der Industriemanager des Unternehmens, Ingenieur Luis Anselmo Torres, stellte klar, dass die Maschine, die im Einvernehmen mit der Stadtverwaltung von Asunción zu seinem Werk nach Capiatá gebracht worden sei, um diese Materialien kostenlos zu beseitigen, nur Fahrrad- und Motorradreifen verarbeiten könne. Also werden alle anderen Sorten in einem Lagerhaus deponiert.

Torres berichtete weiter, dass diese Vereinbarung mit der Stadtverwaltung in Asunción nur zwei Jahre gültig gewesen und bereits abgelaufen sei. „In all dieser Zeit wurde nie ein einziger Reifen aus der Hauptstadt in unsere Fabrik gebracht. Und sie hätten 750 pro Monat liefern können, was die Möglichkeit geboten hätte, 18.000 von ihnen in diesen zwei Jahren zu verarbeiten“, erklärte er.

Torres fügte an, dass wegen dieser geringen Kapazität neun große Maschinen aus China importiert worden seien, die Reifen von Traktoren, landwirtschaftliche Maschinen, Bussen und anderen verarbeiten könnten. Seit 2016 sind sie in Betrieb. Interessenten können die Nummer (0985) 810 / 864 anrufen, um auf diesen Dienst zuzugreifen.

Er stellte klar, dass die Kosten für diese landesweit einzigartige Dienstleistung, die auch die endgültige Entsorgung von Industrie- und Sonderabfällen einschließt, bei 200 Guaranies pro Kilogramm für kleine Reifen und 2.500 Gs. pro Kilo für größere liege.

Ingenieur Torres erklärte weiter, dass sie durch eine private Beratungsfirma feststellen konnten, dass in der Metropolregion Asunción 1.500.000 Reifen gewechselt worden seien, basierend auf der Nutzungsdauer. „Es hat sich herausgestellt, dass die nicht verarbeiteten Reifen in Flüssen oder an den Ufern entsorgt werden. Informelle Importeure oder Menschen ohne Gewissen werden so ihre Altlasten los“, betonte er.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Fast 1,5 Millionen Reifen verschmutzen die Umwelt

  1. Wenn man hierzulande die Reifen wechselt werden diese nach Möglichkeit nochmals weiterverkauft. Es gibt ja keinen TÜV oder ein gesetzliches Mindestreifenprofil.
    Wenn die Pneus dann schon einem Gokart ähneln, werden sie irgendwo ins irgendwo gefahren. Dann lässt man für die Außerirdischen, die die Gokart-Pneus über Nacht abholen kommen noch ein paar Streichhölzer da, als Grußgeschenk der Menschheit. Am nächsten morgen ist unschwer zu erkennen, dass ET da war: Pneus weg und einen schwarzen Flecken vom Raumschiffsantrieb.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.