Fast die letzte Mate seines Lebens

Carapeguá: Meistens trinken die Paraguayer ihren Mate Tee am Morgen auf der Terrasse ihres Hauses. Heute hatte ein Mann Glück, dass er noch lebt, als ein Autofahrer in sein Haus prallte.

Kurz nach 06:00 Uhr am heutigen Tag verlor ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er riss einen Strommast der ANDE um und kam auf dem Grundstück eines Hauses zu Stehen. Zwar wurde der Lenker als Dario Ramón Giménez identifiziert. Dieser flüchtete jedoch kurzer Hand unverletzt nach dem Unfall.

Der Hausbesitzer konnte sich auf wundersame Weise retten, weil er mit Bekannten vor der Tür Mate trank und er das Unglück kommen sah. Er schaffte es rechtzeitig wegzulaufen, sonst wäre er wohl nicht mehr am Leben.

Durch den Unfall ist die gesamte Nachbarschaft in der Gegend von Aguai’y, Carapeguá, ohne Strom.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Fast die letzte Mate seines Lebens

  1. Wieder einmal vermutlich ein besoffener Autofahrer der versuchte zu Türem.
    Das Haus ist gut gebaut.Keiner verletzt ist auch gut.Das Fahrzeug ist Schrott, das erste Strafe für den Strategen.
    Die zweite kommt hinter her!

  2. Meistens trinken die Paraguayer ihren Mate Tee am Morgen auf der Terrasse ihres Hauses. Und rennen dann noch den ganzen Tag mit ihrer Guampa durch die Gegend (auf dem Moto, Schopping etc)?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.