Fossilien gefunden

Eine Delegation von Experten aus der Fakultät für Naturwissenschaften (FACEN – A) und Experten aus dem Ministerium für Kultur haben am vergangenen Freitag an dem Fluss “La Paz“, in einiger Entfernung von Concepcion, Fossilien von Tieren gefunden, die in der Gegend gelebt haben könnten. Einige davon gehören zu der Unterordnung der zahnarmen Säugetiere, es handelt sich um Faultiere.

Diese sollen vor etwa 10.000 Jahren in diesem Gebiet gelebt haben. Die Forschergruppe wurde auch von örtlichen Geologen, unter anderem Adrian Sanchez, aus Concepcion begleitet. Bewohner aus der Gegend haben die örtlichen Behörden informiert, als sie seltsame Knochenteile fanden. Die Entdeckung machten sie etwa 150 Kilometer entfernt von Concepcion.

„Einheimische haben die Fossilien gefunden, das motivierte uns, dieser Sache nachzugehen. Wir befinden uns nun auf der Suche nach weiteren Fundstücken und versuchen weitere Teile zu finden, um das Puzzle zusammen zufügen“, sagte Sanchez.

Weiterhin haben andere Experten schon erklärt, es handelt sich um Überreste von Faultieren. „Aber auch andere Exemplare gebe es, von verschiedenen Tieren, die man noch nicht exakt bestimmen kann. Das muss man noch genauer untersuchen“, sagte Sanchez.

„Dorfbewohner weisen noch auf weitere Funde im Flussbett hin. Wir planen ebenfalls eine Expedition in eine unterirdische Höhle, die sich am Fluss befindet. Dort haben Nachbarn seltsame Knochen gefunden“, erklärte der Geologe.

Experten müssen nun die Fundstücke klassifizieren und analysieren, insbesondere das Alter und die dazugehörigen Arten. Man vermutet, dass die Tiere vor etwa 10.000 Jahren in dieser Gegend gelebt haben.

Im Jahre 2012 gab es eine große Entdeckung von Fossilien eines Riesenfaultieres in der Zone Vallemí.

Quelle: Ultima Hora, Foto: Haplochyromis

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.