Frau an Baum gebunden und sexuell missbraucht

Luque: Eine Frau ist anscheinend das Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden. Ihre Schreie alarmierten Nachbarn am Schauplatz des Geschehens.

Der Vorfall ereignete sich im Stadtviertel Itapuami von Luque. Eine Frau war an einem Baum gebunden worden, ohne Kleidung mit einem Stock in den Genitalien.

Es soll sich laut Medienberichten um eine 31-jährige Frau handeln. Eine Nachbarin berichtete, dass sie die junge Frau an Händen und Füßen an einen Baum gefesselt gefunden habe, mit einem Messer im Bein und einen Stock in ihren Genitalien. Anscheinend sei sie sexuell missbraucht worden.

Den Anwohnern zufolge hat niemand gesehen, was passiert ist und wie die Frau an diesen Ort gekommen kam. Nachbarn alarmierten die Polizei und das Opfer wurde in ein soziales Zentrum der Frauenhilfe eingeliefert. Den Zeugen zufolge sei sie außer Gefahr, habe aber einen schweren Schock erlitten.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

49 Kommentare zu “Frau an Baum gebunden und sexuell missbraucht

    1. Nachdem Luque in Paraguay liegt erübrigt sich Ihre Frage.
      Sie können es aber nicht lassen und nutzen jede Gelegenheit, ständig gegen die gewiss nicht optimalen Zustände in D und Europa zu hetzen und Ihrem Hass freien Lauf zu lassen.

      1. „nicht optimalen Zustände in D und Europa“
        Um die katastrophalen Zustände so zu umschreiben, gehört eine große Portion Realitätsverweigerung und / oder eine große Unwissenheit und / oder es ist einfach nur eine Provokation ihrerseits.

          1. https://www.morgenpost.de/berlin/article213712279/In-Berlin-ereignen-sich-sieben-Messerattacken-pro-Tag.html
            Nur mal so zur Erhellung Ihres Geistes, falls vorhanden.
            Das ist das, was Sie als nicht optimal beschreiben.
            Sind optimal für sie 10 oder mehr Messeratacken?

      2. Mir scheint, Sie haben entweder absolut KEINE AHNUNG was sich derzeit in Deutschland abspielt. Dann wäre Ihr Kommentar noch zu entschuldigen. Wenn Sie aber wissen, was in Deutschland mit den mindestens 1,5 Mio. meist illegalen Asylanten erlebt, mit täglichen Messeratacken und Sexualübergriffe auf Frauen, dann allerdings müßte ich unterstellen, sie gehören der Sorte „Deutschland verrecke“ an und finden das alles prima. Das wäre dann nicht zu entschuldigen und an Dummheit nicht mehr zu überbieten. Ich glaube nicht, daß das was in Deutschland derzeit abläuft in Paraguay jemals möglich wäre. Vermutlich würden die Paraguayer ganz schnell zur Selbstjustiz greifen!

        1. Sie vertreten das Deutschlandbild einer mit 95 Sitzen im Bundestag vertretenen Partei mit deren rechtsradikalen Randgruppen.
          Wenn Ihnen D so sehr am Herzen liegt, empfehle ich Ihnen die schnellstmögliche Rückkehr in die Heimat, um dort politisch oder andersartig aktiv für Ihr geliebtes Vaterland einzutreten. Möglicherweise können Sie dort Vorschläge zur Lösung des Problems, ausgehend von 1,5 Mio.
          Asylanten einbringen. Diese Asylanten hat D der Weltmacht USA zu verdanken, die dort um ihre Interessen durchzusetzen sämtliche funktionierenden Strukturen zerstört und damit einen Flächenbrand ausgelöst hat.
          Doch bitte verschonen Sie die Leser hier, mit Ihren Ansichten aus dem rechtsradikalen politischen Spektrum in D.

          1. Wenn ihnen die große sozialistische Internationale so am Herzen liegt, denn empfehle ich Ihnen nach Venezuela auszuwandern.

          2. Nachtrag:
            Was glauben Sie wieviel Prozent der Landnehmer echte Flüchtlinge mit einem berechtigtem Grund als Flüchtling anerkannt zu werden sind?
            Nach aktuellen Erhebungen sind das weniger als 10 %.

        2. Der römisch-katholische Erzbischof von Strassburg, Luc Ravel, hatte bereits im Juli des Jahres 2017 erklärt: »Muslimische Gläubige wissen sehr gut, dass ihre Geburtenrate heute so groß ist…… Sie nennen es den Großen Austausch und sie sagen dir sehr ruhig und positiv, dass ihnen eines Tages alles gehören wird«.
          Quelle: www.politonline.ch von heute
          Doch, im allgemeinenw issen die Menschen schon,was in Europa los ist, obwohl die Qualitätsmedien mehr und mehr verschweigen.

          1. Im Prinzip Wiederholung! Ich hoffe er hat nicht bis zum Jahr 2017 gebraucht um das zu erkennen…
            Das sind Dinge, die jeder weiß, vor allem unsere Elite. Die Frage ist warum sie genau das verkehrte tun? Hier stellt sich mir wieder die Frage, was eine weiße Elite in einer Welt anfangen will, die den Schwarzen gehört? Glauben die wirklich, dass sie gnadenhalber im Sessel sitzen bleiben werden? Mir völlig unverständlich und bisher auch einzigartig.

          2. @zardoz
            Nein, die werden sich, wenn das „Werk“ vollbrachtist, nämlich die Erzeugung einer hellbraunen Mischrasse mit einem IQ unter 80, absetzen.
            Es gibt viele, die meinen, dass die deutsche Kanzlerin dumm wäre. Nein, sie weiß genau was sie da tut, und zwar im Auftrag der Globalisten.
            Nun können mich wieder Anton, Lätsche und deren hier Verbündeten als Nazi beschimpfen.

          3. Hermann1 Wo sehen Sie eine Mischrasse? Dann müssten sie ja Mischehen fördern. Das Gegenteil ist der Fall. Gefördert wird Ghettobildung mit Parallelgesellschaft und diese wird eines Tages übernehmen. Wieso sollen die eine weiße Elite mit anderem glauben als Führung akzeptieren? Noch dazu Frauen, die dabei sind?
            Diese Elite agiert wie die weißen Siedler in Südafrika, die die Südafrikaner selber holt oder die Mäuse entscheiden, dass sie sich Katzen züchten und als Haustiere halten. Für mich ist dieses Verhalten nicht erklärbar und kommt wahrscheinlich daher, dass die im Elfenbeinturm aufwachsen und nichts anderes kennen.

      3. @anton … ihnen fehlt es anscheinend an einer wirklichen Realitätseinschätzung … in DE werden aber dutzende übergriffe – vorranging von den „gewollten“ asylanten verübt die dann nicht mal verfolgt werden. das ist DE live. in PY würden solche typen wie unten manni schrieb vermutlich per selbstjustiz erschossen werden. machen Sie mal das hier in PY, wie lang glauben Sie zu gedenken da dann noch zu überleben ? eher ganz kurz. die wixer-asylanten in DE sind ja leider psychisch labil und dürfen nicht eingesperrt werden das sich ihre schocks nicht verschlimmern … kastriern und ab samt ruderboot retour über das mittelmeer wos hergekommen sind.

    2. Sehr geehrter Herr Simplicus-manni!
      Müssen Sie eigentlich immer und überall Ihren Senf dazu geben, ob zum Thema passend oder nicht? Sozusagen „geistig/geistliche Selbstbefriedigung. Oder wollen Sie lediglich provozieren? Nachdem ja bereits das erste Wort in dem Artikel den Ort benannt hat, was soll diese dämliche Frage?
      Wenn ich so bösartig wie Sie wäre, würde ich das Lutherwort gebrauchen „Da sprach sein Herr zu ihm: Ei, du frommer und getreuer Knecht, … GEHE EIN zu deines Herrn Freude! (Aber möglichst bald) Aber ich gebrauche es nicht. (Mal sehen ob meine Zeilen der Zensur zum Opfer fallen)
      Mich würde interessieren, wie Sie mit einem Nachbarn Ihres Kalibers zurecht kommen würden.
      Trotzdem wünsche ich Ihnen noch einen schönen Tag und schonen Sie Ihre Galle.

      PS: Allerdings finde ich im Artikel die Wörter „Schauplatz“ und „Zeugen“ nicht besonders passend und sachlich auch nicht ganz richtig.

  1. Hallo
    Ich beteilige mich normal nicht an hirnlosen Kommentaren! Jedoch bei dem schei…. Wo man I schreibt, geht einem der Hutkrempel HOCH!!
    wie verbittert muss der alter Herr wohl sein?
    Aber ich sage ihnen mal klipp und klar!!! Bevor mann so einen Dreck wie sie schreibt! Sollte man sein Schand**** halten

  2. Da muss wohl ein Freier zu kurz gekommen sein. Denn das mit dem „Stock“ ist schon krass. Zusaetzlich zu der „Messergeschichte“. Fuer solche Torturen scheint mir die Frau im Bild doch recht fit zu sein.
    Einen Sado-maso Service mitten in der freien Luft kann man wohl ausschliessen.
    Bleibt nur noch die Rache des beleidigten Freiers oder eine „Dienstleistung“ lief irgendwie schief.
    Ich dachte Abdo behauptete die Kriminalitaet sei „drastisch gesunken“ waehrend seiner Regierung. Leute denen es da oben richtig tickt scheinen seltener zu werden so dass sich langsam sodomitische Zustaende einstellen.

  3. schon wieder so ein dämlicher vergleich paraguay – deutschland. es gibt einfach menschen welche es nicht bleiben lassen können, obwohl fast alle hier diesen mi** nicht mehr hören wollen. also herr mani, als sogenannter „christ“ sollten sie dies respektieren und endlich aufhören damit, danke.

    1. @rob … dann verschliesse deine augen, rufe wochenblatt nicht mehr auf, und lebe deine virtuelle welt in deinen 4 wänden … zumindest scheint mir das das Ihr alle – und das sind hier leider viele – die realität gerne vertuschen/verneinen wollt. das wäre dann fast so wie wenn ihr den holocaust läugnen würdet, der aber trotzdem passiert ist.

      1. Herr Alex,
        Es geht hier um PY und nicht um Deutschland.
        Was habt ihr alle immer mit Deutschland, ihr seid Ausgewandert und dann beschäftigt euch mit dem Land in dem ihr lebt.
        Ich kann‘s nicht mehr lesen eueren Mist.
        Ich will mich im Wochenblatt mit Py auseinandersetzen und nicht mit Fluchtis in der BRD.
        Gruß aus Deutschland

  4. Was @simplicus meint sind die Vergewaltigungen deutscher Frauen von Asylanten wobei die Polizei nichts tut oder hoechstens die Opfer selber beschuldigt das provoziert zu haben („wozu biste denn nicht Moslem geworden; dann haettense dich vielleicht nicht vergewaltigt“, usw).
    Ich drueck dir die Daumen @Simplicus.
    Die ignoranten Lack**** verstehens einfach nicht.

    1. @ Kuno….lern Du erstmal dich mit einem Nick zu melden. Du suchst ja täglich nicht nur einen neuen Nick sondern scheinbar auch dich selbst und stehst dir nur selbst im Weg. Ich befürchte. du findest deine Kommentare auch noch unterhaltsam oder hilfreich oder womöglich auch noch humorvoll. Das Alles ist es NICHT. Immer nur die gleichen Themen, die gleichen Textbausteine. Austeilen, ja, das denkst Du zu verstehen. Aber auch nur hier. Hier haben wir ja, dich eingeschlossen, ‚4-5 User, die tagtäglich 24 Stunden nichts anderes zu tun haben, als irgendeinen Blödsinn als endlos Schleife hier als Kommentar einzubringen. So sucht halt jeder seinen Sinn des Lebens. Dann fehlt ja nur noch der Mann mit der “ Mennophobie „, dann wären ja Die, die alles besser wissen, unter sich. Der Oberhäuptling, der ja nach eigener Aussage der intelligenteste aller Intelligenten ist, kann ja weiterhin mit seiner Eloquenz glänzen und ganz missionarisch seine Meinung verbreiten. Habe fertig.

      1. Batterie betriebenes Stöckchen

        @Lätsche und wie Sie auch noch unter diversen Nicks superschlaue Kommentare schreiben, ich verbiete Ihnen meine Kommentare – die ich auch noch unterhaltsam oder hilfreich oder womöglich auch noch humorvoll finde – mit den Federn des Users „@Kuno Gansz von Otzberg“ zu schmücken! Im übrigen finde ich die Kommentare des Users „@Kuno Gansz von Otzberg“ ein ganzes Stückchen besser als die Ihrigen. Jedenfalls scheint es User „@Kuno Gansz von Otzberg“ nicht nötig zu haben seine Kommentare einzig unter diejenigen anderer setzen zu müssen und dabei nicht nur zeigt, dass man kein Humor hat und ganz zufrieden ist im Lande „300 Tage brennende Müllhalde“, offenbar ganz dem Niveau entsprechend, sondern User „@Kuno Gansz von Otzberg“ ist sogar fähig – übrigens wie ich – Kommentare zu schreiben, ganz ohne den Reply-Butt zu klicki.
        Jedenfalls haben Sie jedenfalls mit Nick @Lätsche noch NIE einen eigenen Kommentar verfasst, sondern stets unter diejenigen anderer gebrünzelt (gepinkelt). Bitte entschuldigen Sie das Wort „gepinkelt“, aber ich habe kein anderes Synonym für einzig unter die Kommentare andrer zu brünzeln (pinkeln).
        Und was haben Sie für ein Problem damit, dass ich mir extra ein braunes MacBook zugelegt habe, das ich nebst dem Karottenpflücken stets bedienen kann? Das muss ja nicht Ihr Problem sein, wie, wo, wann und warum irgend wer einen Kommentar auf wochenblatt schreibt, auch wenn es interessant zu sein scheint und einen Sinn des Lebens dabei findet so ein neues Datum mit neuer Uhrzeit bei jedem Kommentar unter welchen man brünzelt zu betrachten.
        Wenn Ihnen was nicht passt, dann kann ich meine Kommentare auch unterbinden. Wohin wollen Sie dann noch brün… äh pardon, Ihre Replies setzen?
        Ne, Spaß bei Seite. Für was glauben denn Sie, für was ein Forum da ist? Könnte es sein, um seine Meinung zu verbreiten? Ja, mit nem Streichholz werde ich meinen Screen sicher nicht anzünden.
        Also tun Sie mir doch den Gefallen, wenn Sie Ihre Meinung in einem Forum verbreiten möchten, dann kaufen Sie sich halt auch so eine Textbaustein-Karteikästchen und tippen die Buchstaben, die darauf aufgedruckt sind in dieses Rechteck, welches man zuunterst findet.
        Nein, es ist nicht meine Art noch die Regel beleidigende Replies unter die Kommentare zu setzten. Man kann sagen die Ausnahme bestätigt die Regel, vor allem dann, wenn man andere mit meinen literarischen Werken würdigt.

  5. @Simpeldumpel umd Herrmann und den Rest des Rollatoren Clans. Behaltet euer natioanlsozialistisches Denken doch für Euch. Man kann auch ehrbar und weise im hohen Alter sein. Ihr jedoch seid nur voller Hass, Unzufriedenheit und Intoleranz gegen alle Menschen. Laut Simpeldumpel dem Fischverkäufer, sind 80 % der Deutschen hier in PY als gefähtlich anzusehen. Für die Paraguayer gilt das zu 100 & und alle sind sie Verbrecher faul und dumm. Mir fällt kein Platz auf der Welt ein wo ihr euch wohlfühlen könntet. Aber hier beim WB habt ihr ja eine Plattform gefunden wo ihr euch mitteilen könnt. Gerade einmal 1 % der Leser nutzt diese Kommentarfunktion und davon sind mittlerweiler annähernd 90 % euer Gedankengut, d. h. ihr UR DEUTSCHEN seid schon fast allein unter Euch. Ob sich das WB damit einen Gefallen tut, wird die Zukunft zeigen. Aber es werden beinahe täglich weniger User die sich hier mitteilen. Hasstiraden auf die Paraguayer und Deutschland als auch auf die Mennoniten, unterlegt mit Zitaten aus heiligen Schriften. Tagein tagaus von morgens bis abends, 24 Stunden. Warum geht ihr nicht mal vors Haus, geniesst nicht mal diese schönen Sommertage, Unterhaltung mit den Nachbarn. Fangt doch mal an die schönen Dinge zu geniessen, statt hier euren Frust rauszulassen. Aber reisst nur weiterhin eure grosse Klappe auf. Im wahren Leben habt ihr sowieso die Absätze vorne. Ich geh mal ne Runde schwimmen…….habe die Ehre,

    1. Ein Glück, dass ich diesen Kommentar nicht geschrieben habe. Sonst häütte Mannilein (übrigens ein Kosenamen) wieder Gift und Galle gespuckt. In meiner Jugend fiel mir auf, dass viele ältere Menschen aus Frust bösartig werden, bockig und halsstarrig.

    2. Wo bitte habe ich jemals natinalsozialistisches Denken zum Ausdruch gebracht.
      Es sei denn die Wahrheit über die derzeitigen Verhältnisse in Deutschland auszusprechen auszusprechen, ist bei Ihnen natinalsozialistisches Denken.

  6. An alle meine Kritiker: 1.) Da ich die deutsche Staatsbürgerschaft besitze und nicht beabsichtige diese aufzugeben, interessiere ich mich selbstverständlich weiterhin, was in meiner alten Heimat vor sich geht, zumal dort Kinder und Enkel von mir leben. 2.) Nirgends ist vorgegeben, über welche Themen man hier schreiben darf oder nicht. Wenn offenischtlich links-grün gefärbte Kommentatoren mir vorschreiben möchten, über was ich und über wen ich schreiben darf, dann liegen sie damit komplett falsch. Doch mit dieser Einstellung liegen sie voll auf Linie der links-grünen Bevormundungs- und Gutmenschenart in Deutschland und betreiben nichts anderes als Meinungs/Gesinnungsterror. 3.) Der Vorwurf, als Christ dürfte ich nicht die Wahrheit und die Realitäten ansprechen ist einfach lächerlich! Gerade als Christ bin ich gehalten Fehlentwicklungen in der Gesellschaft anzuprangen und nicht dazu zu schweigen. Wer wirklich bibelfester Christ ist, kann unmöglich dazu schweigen, wie das christliche Abendland von links-grünen Ideologen, auch in den Kirchen, dem Islam weit geöffnet wird. Denn der ISLAM bedeutet nichts anderes als EROBERUNG. Wie können also Christen dazu schweigen, wenn Politiker und links-grüne Theologen dem Islam den Teppich ausrollen und überwiegend stillschweigend deren Gewalttaten in unserer Gesellschaft übergehen, verharmlosen und unsere Freiheiten und Rechte dem Islam langsam aber sicher opfern? 4.) Sollte ich in meinen Kommentaren über die Zustände in Deutschland Unwahrheiten verbreiten, dann mögen meine Kritiker mir bitte das konkret beweisen – oder die Klappe halten! Wer sich als Deutscher nicht mehr um die Zukunft seines Vaterlandes sorgt, ist ohnehin ein armer Tropf.

    1. Quatsch hoch4. Wenn ich, wie gesagt, hier einen Artikel lese über den Reisanbau in Paraguay, brauche ich nicht über einen Sack voller Reis, der in Tsingtau umgefallen ist, zu schreiben. Als guter Christ schcn gar nicht. Gleich, ob ich die deutsche oder die chinesische Staatsbürgerschaft habe und wo meine Kinder und Enkel leben.
      Man kommt sich hier bei Mannilein wirflich oft vor wie im Kindergarten von Capitata.

    2. Wem willst Du Heringsverkäufer die Klappe verbieten ? Mir etwa ????……..Dumpel, ich bin ein sehr umgänglicher, freundlicher Mensch. So sagt man zumindest. Den Ein oder Anderen deiner Jünger kenn ich ja ( bspw. den Chrsitian und den eggi ) und werd beim nächsten mal eine persönliche Diskussion führen, worauf ich mich schon sehr freue. Und ich würde mich freuen, wenn sie ähnlich forsch auftreten wie Du hier in deiner virtuellen Welt.

  7. ach Simpl >D. wieder mit seiner braunen abgestandenen Suppe. Der erreicht vlt, dass ein paar Glatzen Opis im paraguayischen Hinterland Beifall klatschen, ansonsten absolut welt- und realitätsfremd. Ich kann nur jedem ambitionierten Leser (dass sind die mit Durchhaltevermögen trotz solcher Kommentare) empfehlen einen groooooßen Bogen um alle DACH`ler in Paraguay machen. Ansonsten ist die Enttäuschung oder der Brechreiz vorprogrammiert.

  8. Hier erlebt man im Kleinen der deutschen Diaspora, wie es im Großen in Deutschland zugeht. Ein einziges Trauerspiel! Die Masse schaut unbeteiligt bis naiv, oder in voller Absicht zu, wie unser Heimatland zugrunde gerichtet, islamisiert wird. Nur weil wir ausgewandert sind, bedeutet das doch noch lange nicht, daß man seine Heimat abgeschrieben hat. Vor allem dann nicht, wenn Kinder und Enkel dort weiterhin leben und leben wollen. Für mich wird es niemals nachvollziehbar sein, wenn Deutschen, egal wo sie leben, anderen Landsleuten zum Vorwurf machen, daß sie sich um die Zukunft der alten Heimat sorgen, zumal sie vielleicht eines Tages wieder zurück kehren wollen. Und hier läuft das genau so ab wie derzeit unter den links-grünen Gesinnungsterroristen: Diese Vaterlandsverächter wollen nach eigenen Worten Deutschland abschaffen nach dem Motto „Deutschland verrecke, du Stück Scheiße“ Wer das nicht mitmachen will, wird moralisch in der Öffentlichkeit „hingerichtet“, muß um seinen Arbeitsplatz fürchten, wird terrorisiert, geschlagen u.v.m. ‚Wer das nicht mitmachen will, wird als Rechtsradikaler und Nazi diffamiert, wie hier! Das ist doch nichts anderes als blanker Terror gegen Andersdenkende! Wir kennen das lediglich aus der DDR und aus Nazi-Deutschland. Und heute treten Linke, Grüne, SPD und ein Großteil der CDU/CSU genau in diese Tradition. Eine einzige Schande ist das. Leider finden sich selbst in der Diaspora die gleichen Gesinnungsgenossen. Viele von uns sind aus Unzufriedenheit mit den politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen in Deutschland ausgewandert. Wenn dort aber alles so wunderbar ist und die schleichend gewollte Islamisierung tatsächlich nur eine „Kulturbereicherung“ und „Blutauffrischung“ darstellt, dann allerdings frage ich mich schon, warum diese hier lebenden Landsleute nicht schnellstens nach Deutschland zurück kehren, dann könnten sie doch wunderbar unter ihren muslimischen Freunden leben, die ihre Rente später sicher sehr gerne finanzieren werden.

  9. Ich weiß nicht hier so ab geht!
    Es geht hier nicht um Deutschland, die AFD, um braune Suppe. Die AFD ist genauso wenig braun wie die Linke/FDP/SPD/CDU/CSU,Freie Wähler alle im Sack gesteckt mit einen Knüppel drauf gekloppt.Die Schreien alle das Gleiche Auh,Auh,Auh- dann gibt es keine „Braune Suppe“ sondern einheitliche deutsche „Rote Suppe“!
    Hier es geht um Vorfälle in Paraguay, das scheinen einige vergessen zu werden.
    Die Straftat ist eine Schweinerei.Vermutlich kannte die Frau sogar die Täter bzw.den Auftraggeber.So wie die Straftat begangen wurde liegt das auf der Hand.Es könnten Drogen/BTM/Ko-tropfen im Spiel gewesen sein.

    1. @monai

      „Hier es geht um Vorfälle in Paraguay, das scheinen einige vergessen zu werden.“

      genau von dem spreche ich auch die ganze zeit, aber einige meinen sie müssten ständig ihren senf dazu abgeben was in deutschland passiert.

  10. da muss ich mal wieder meinen SENF dazugeben. wenn ich da meinungen von diversen leute wie caligula odgl. lese wird mir eigentlich nur kotzübel. wenn ich darauf angewiesen bin vielleicht ggf. mal aus DE eine Rente zu bekommen (zum glück bin ich ja ATler) dann ist es nur zu gut sich sorgen zu machen, weil milliarden an euro nur an diese schein-fick-asylanten vergeben werden und irgendwann gibt es für den „alten“ deutschen der jahrzehnte lang gearbeitet hat halt keine Rente mehr. mal schaun wie da so der realitätsfremde schreiber dann hussen wird wenn das passiert, und es wird kommen das kann ich euch versprechen. der staat hat die kohle nicht mehr. in AT war 1993 bei arbeiter-renten schon negativ. wieso ich das weiß, weil ich die scheisse bzw. deren anweisungen in die ganze welt programmiert habe und weis was auf der Haben und auf der Soll seite stand (wir reden da 1993 von 600 Mio österr. Schilling pro Monat, 43,6 Millionen Euro umgerechnet) und das waren NUR die arbeiter im ausland lebend. die angestellten waren 3x so hoch. nur mal gleich um dummschwätzer abzuhalten. und glaubt ihr in DE ist es anders ? ich bezweifel das vormal jeder verkackte asylant mehr euro in den arsch gesteckt bekommt als jeder normal arbeitende mindestlohnbezieher.

    1. Interessant, dass die Paraguayer in Ihrr Nachbarschaft Sie „el chancho“ nennen. Einzelheiten behalte ich für mich. Sie als Österreicher sollten nicht so abfällig über einen Landsmann aus Südtirol schreiben.

  11. Batterie betriebenes Stöckchen

    Ich lese noch täglich News aus meiner alten Heimat. Dies hier erachte ich jedoch nicht als neue Heimat, bin somit heimatlos.
    Doch so grausam hierzulande kriminelle Handlungen auch ausfallen, stelle ich immer wieder fest, dass die News aus DÖCH in etwa gleich grausame kriminelle Handlungen aufweisen.
    Von A bis Z der Kriminalstatistik erkenne ich keinen Unterschied zwischen Paraguay und DÖCH. Eher würde ich behaupten, dass solche Vorkommnisse in Paraguay seltener sind.
    Mal sehen, ob noch weitere Ermittlungsergebnisse zu diesem konkreten Fall veröffentlicht werden. Mir scheint es mehr so als ob da eine Abrechnung stattgefunden hat.

  12. Das ist wohl ein Rekord! Bis hier 43 Kommentare mit teilweise beleidigenden Auswüchsen, ohne Sinn und Verstand. Hauptsache, irgend einen Senf dazu geben. Und warum? Nur weil ich am Anfang der Kommentarkette ZWEI SÄTZE geschrieben hatte. Sieht so das Rechts/Unrechtsverständnis vieler meiner Landsleute in Paraguay aus? Offensichtlich halten sie nichts von freier Meinungsäußerung und dem Recht andere Ansichten zu vertreten. Sofort wird man in die rechte Ecke gestellt und als Nazi denunziert – genau wie unter Rot-Grün im gleichgeschalteten Merkeldeutschland. Im Nachhinein muß ich feststellen, daß mein Erstkommentar ein absoluter Volltreffer war und den Nerv vieler traf. In welchem geistigen Zustand befindet sich Deutschland samt seinen Bürgern? Ich befürchte, der Tiefpunkt ist noch nicht erreicht. Erst muß alles in Scherben fallen, bevor naive Träumer von MultiKulti, Kulturbereicherung und Entnationalisierung aufwachen. Dann allerdings müssen die heute von ihnen so Verpönten den Dreck und die Scherben aufräumen, die sie den nachfolgenden Generation hinterlassen haben.

    1. Dann allerdings müssen die heute von ihnen so Verpönten den Dreck und die Scherben aufräumen, die sie den nachfolgenden Generation hinterlassen haben.
      Bis es so weit ist, werden Sie wohl kaum noch zu Aufräumarbeiten herangezogen werden können.
      Lesen Ihre in Deutschland lebenden Kinder eigentlich Ihre Kommentare?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.