Frau von Senator verurteilt

Die Frau des Senators Arnoldo Wiens, Verónica Wiens, wurde verurteilt innerhalb von 10 Tagen 25.000 USD Schadensersatz an die Familie Cubas Gusinky zu zahlen. Verónica Wiens hatte 2010 ein Buch mit dem Titel „Die Familie hinter den Kameras“ (La familia detrás de las cámaras) veröffentlicht und war wegen ihren Schilderungen von Silvia Carolina Cubas Gusinky, einer der Töchter des früheren Präsidenten Raúl Cubas Grau und Mirta Gusinky, verklagt worden. Mirta Gusinky sitzt wie Arnoldo Wiens für die Colorado-Partei im Senat.

In dem Buch ist von einer Familie in den allerhöchsten Kreisen „von hohem politischen Rang“ die Rede, die in Entführung, Menschenraub, sexuellen Missbrauch, Verkauf von Babys und Organhandel verstrickt ist und diese Straftaten in ihrem Haus ausgeführt haben soll. In dem Buch wird an keiner Stelle der Name der Familie Cubas erwähnt.

„Wir wussten, dass Gott gerecht ist, aber es wird uns nie ganz klar wie gerecht, bis, Jahre später, nachdem sie ihre hohe politische Funktion verlor, die Tochter dieser Familie umgebracht wurde“, heißt es in dem Buch. Die Schwester der Anklägerin, Cecilia Cubas Grau war 2005 durch die EPP entführt worden und trotz Zahlung des geforderten Lösegelds Monate später ermordet aufgefunden worden.

Die Anschuldigungen soll eine frühere Haushälterinnen der beschuldigten Familie Arnoldo Wiens in einem Beichtgespräch mitgeteilt haben. Unter Hinweis auf das Beichtgeheimnis wollten die Wiens im Prozess keine Angaben zur Identität der Familie machen, sie beteuerten aber, es handle sich nicht um die Familie Cubas Grau. In dem Buch seien lediglich, anlässlich der Silberhochzeit des Ehepaar Wiens, Erfahrungen, Anekdoten und Metaphern aus ihrem gemeinsamen Leben zusammengetragen, verteidigte sich Veronica Wiens.

Die Zivilrichterin Luz Marlene Ruiz Díaz folgte der Version der Anklage und verurteilte am Mittwoch die Autorin des Buches zur Schadensersatzleistung.

Quelle: Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Frau von Senator verurteilt

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.