Frau wegen sexuellem Missbrauch zu 7 Jahren Haft verurteilt

Encarnación: Meistens sitzen Männer auf der Anklagebank, wenn es um sexuellen Missbrauch geht. In dem Fall geht es aber um eine Frau, die ihre Freundin missbrauchte.

Das Gericht in Encarnación, bestehend aus den Richtern Gustavo Arzamendia, Eva Silva Amarilla und Enrique Gonzalez, verurteilte gestern einstimmig eine Frau, die vor Jahren eine andere Person missbraucht hätte, zu sieben Jahren Haft. Der Fall ereignete sich 2016 im Distrikt General Delgado.

Offenbar hatten beide Frauen Alkohol getrunken. Die Angeklagte zog daraufhin ihre Freundin aus und streichelte die Genitale gegen ihren Willen, was zu Verletzungen führte, die mit einer gynäkologischer Expertise nachgewiesen wurden.

Nach einem psychologischen Gutachten und den vorher genannten medizinischen Gutachten sei man zu dem Schluss gekommen, dass das Ereignis so eingetreten ist und ein sexueller Missbrauch vorliegt, sagte Dr. Enrique González. Es ist das erste Mal überhaupt, dass so ein Fall in der Region auftrat.

Die Staatsanwaltschaft hatte nur zwei Jahre Gefängnis beantragt.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Frau wegen sexuellem Missbrauch zu 7 Jahren Haft verurteilt

  1. Ob das Stimmt ist andere Frage. Mit einen anständigen Dildo/Flaschen bekommt jede Verletzung hin. Sagen kann man viel wenn der Tag lang ist!
    Das Frauen (2 und 3)einen Mann vergewaltigt haben war schon da.Ich bin mir sicher das bräuchte nicht zu sein es gibt Freiwillige für die kostenlose Dienstleistung

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.