Freizeitpark gegen Artillerie

Paraguari: Der Gouverneur von Paraguarí, Juan Carlos Baruja, schlug den Bau eines Freizeitparks auf dem 30 Hektar großen Gelände des Artilleriekommandos vor, das in dieser Stadt liegt. Es wird eine hohe Investition erwartet.

Ob jedoch die übergeordneten Stellen, insbesondere das Verteidigungsministerium, das Vorhaben genehmigt, wird sich erst noch zeigen.

Der Gouverneur von Paraguari, Ing. Juan Carlos Baruja , sandte am 18. Februar dem General der Nationalverteidigung, Bernardino Soto Estigarribia, eine Mitteilung , in der er die Absicht äußerte, dass die Departements-Regierung den Bau eines Erholungsparks im Stadtviertel San Miguel, in Erwägung ziehe, auf einem Areal von rund 30 ha, im Besitz des Artilleriekommandos von Paraguari.

Der Gouverneur bat darum, ihm ein technisches Team zu benennen, um eine interinstitutionelle Vereinbarung zwischen dem staatlichen Portfolio und der Regierung vorzubereiten. Dies dient der Koordinierung von Maßnahmen zur Errichtung eines Freizeitparks, auf dem Grundstück des Artilleriekommandos.

Das besagte Areal wird jetzt schon für Freizeitaktivitäten genutzt, sowohl von der Öffentlichkeit als auch durch Militärangehörige in dessen Bezirk. Sobald die Vereinbarung unterzeichnet ist, beginnt das Projekt für die Gestaltung und den Bau der Arbeiten. Die Information wurde an das Verteidigungsministerium geschickt.

Baruja sagte, dass die Finanzverwaltung, als Beauftragter dieses Projekt, der Verantwortung des Artillerie-Kommandos unterstehe, die gemäß den zwischen den Parteien vereinbarten Verfügungen klären müsse.

Er erklärte weiter, dass der Antrag bereits am 15. Februar während einer Eröffnungszeremonie der Julio Frontanilla-Schule, im Stadtviertel Julio Frontanilla, an den Präsidenten der Republik, Mario Abdo Benítez, gerichtet worden sei.

Jetzt müssen die Militärbehörden entscheiden, den Platz aufzugeben, um aus dem Gelände ein “Ñu Guazú“ zu machen. Das Grundstück wäre komplett eingezäunt und verfügt über Wege, Fußballplätze, Toiletten, sanitäre Einrichtungen und weitere Anlagen.

Wenn der Erholungspark gebaut ist, können diejenigen, die das Abenteuer lieben, wandern und den Cerro Hú, in der Nähe des Artillerie-Kommandos, an der Route Paraguari-Piribebuy gelegen, relativ einfach besteigen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Freizeitpark gegen Artillerie

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.