Fußball und Spieler in der Krise

Lambaré: Einerseits dauert es einigen Klubs zu lange, bis die Spiele des Länderpokals wieder beginnen, während anderseits Spieler der ersten Liga mutwillig die Quarantäne verletzen und sich zum Volleyball Spielen treffen – und das über Monate.

Den Nachbarn von Sebastian Ferreira, Spieler im Klub Libertad wurde es zu bunt. Seit mehreren Wochen versuchen sie den Fußballer zu überzeugen die Menschenansammlungen in seinem Hof zu reduzieren und nicht bei Bier und Musik mit seinen Freunden zu spielen. Doch diesen interessierte das wenig. Wahrscheinlich dachte er Schutz vom Vereinspräsident zu bekommen. Die Nachbarn wandten sich an Abc Color, welche schnell vor Ort waren und Aufnahmen eines Spiels machten. Neben Ferreira waren auch Mathias Villasanti und Sergio Díaz von Cerro Porteño und zehn weitere Personen anwesend, alle ohne Atemschutzmaske.

Als die Polizei eingeschaltet wurde, gab sie sich überrascht, musste jedoch Präsenz zeigen. Das Spiel war vorüber und Ferreira erklärte auf seine Anwältin warten zu wollen, bis jemand das Grundstück betreten darf. Das Ende der Geschichte ist, dass Carlos Sebastián Ferreira Vidal (22), Renato Jesús Mencia García (22), Juan Carlos Ferreira (46), Vater des Spielers Carlos Sebastián sowie Jeisy Janet Battaglia Álvarez (27) und Cristian Alcides Cuenca Cabrera (30) wegen Quarantäneverletzung angeklagt werden. Ob sich die Anklage auf die Cerro Porteño ausweitet ist derzeit unklar.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Fußball und Spieler in der Krise

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.