Harte Bauchlandung

Asunción: Gestern kam es am Flughafen Silvio Pettirossi zu einer harten Bauchlandung einer Propellermaschine. Glücklicherweise hat der Unfall keine Verletzten und nur materiellen Schäden hinterlassen.

Das Flugzeug erlitt auf der Landebahn von Silvio Pettirossi einen mechanischen Defekt. Drei Personen befanden sich an Bord. Der Pilot und zwei Passagiere blieben laut einem Bericht der Polizeibehörde aus dem Departement Central alle bei dem Unfall unversehrt.

Helmers Dos Santos war der Pilot der Maschine und stammt aus Luque. Als Passagiere waren José Rolón, gebürtig aus Mariano Roque Alonso und Andrea de Los Santos mit an Bord. Die Passagiere sind Beamte des Ministeriums für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC).

Das Flugzeug startete am Flughafen Silvio Pettirossi am gestrigen Mittwoch um 10:00 Uhr in Richtung Pilar, Departement Ñeembucú.

Gegen 15:00 Uhr kehrte die Maschine zurück und als das Flugzeug landen wollte, kam es zu Problemen mit dem Fahrwerk. Die Maschine legte eine harte Bauchlandung hin, kam von der Landebahn ab und blieb auf einer Wiese stehen. Die Insassen waren unverletzt, wurden aber von Ärzten und Feuerwehrleuten des Flughafens betreut.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.