Fußballer soll in das Pantheon der Helden überführt werden

Asunción: Im Pantheón der Helden werden vor allem berühmte Staatsmänner aus der Vergangenheit von Paraguay aufgebahrt. Jetzt soll auch einem Fußballer diese Ehre zuteilwerden.

Der Abgeordnete für das Departement Central, Salustiano Salinas (PLRA) legte eine Gesetzesvorschlag vor, um die Überreste des Fußballspielers Arsenio Erico, bekannt als “der rote Sprung“, in den Pantheón der Helden zu überführen.

Laut des Projekts sei Erico ein Symbol der nationalen sportlichen Kunst, der eng mit dem Sport zusammenhänge. „Er war ein Paraguayer, der mit seinen athletischen Tugenden Paraguay stark bekannt gemacht hat“, heißt es in der Begründung.

Erico starb am 23. Juli 1977 in Buenos Aires. Seine Überreste wurden am 25. Februar 2010 aus Argentinien nach Paraguay überführt.

Salinas bedauert jedoch, dass er im Mausoleum, das für ihn im Stadion Defensores del Chaco errichtet worden sei, einfach vergessen werde.

„Ich denke, Arsenio Erico ist für den Moment, in dem sich unsere Nation gerade befindet, das Heldenmodell, das wir den jungen Leuten vor Augen führen sollten. Ein Landsmann, der der Stolz aller Paraguayer ist und sein sollte“, sagt der Abgeordnete.

Salinas war 2008 Vorsitzender der parlamentarischen Kommission, die für die Rückführung der Überreste des Fußballspielers zuständig war. Er gilt in der Geschichte des argentinischen Fußballs als der beste Torschütze. Der Vorschlag von Salinas wurde der Sportkommission übergeben, deren Vorsitz Basilio Núñez (ANR) innehat und weiter darüber beraten muss.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Fußballer soll in das Pantheon der Helden überführt werden

  1. Soll das ein Witz sein? Warum dann nicht auch Schauspieler, Musiker, Dichter & Denker usw.? Eine Logik ist das!

    1. Simplicus-Manni, hier „piept“ es doch an allen Ecken und Kanten, da wundert mich nix mehr. Ist einfach nur lächerlch.

  2. Man wenn Sie so stolz auf den sind dann eine Straße oder Platz nach bennen am besten einen Fussballplatz und gut ist .

  3. das soll eigentlich nicht unser (DÖCH) Problem sein. Immer diese abwertigen Kommentare, einfach nur beschämend und dumm.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .