Genehmigung zum Beschneiden von Bäumen erforderlich

Asunción: Die Stadtverwaltung aus Asunción erinnerte daran, dass jeder Baumschnitt einer vorherigen Genehmigung bedarf, um durchgeführt zu werden. Andernfalls können hohe Geldstrafen und weitere Auflagen verhängt werden.

Unabhängig davon, ob sie sich im Garten des Hauses befinden oder nicht, dürfen die Bäume ohne eine kommunale Erlaubnis nicht beschnitten werden.
Genehmigungen für den Baumschnitt müssen von der Biodiversitätseinheit des Ministeriums für natürliche Ressourcen und Umweltanpassung auf der Grundlage der aktuellen gesetzlichen und technischen Kriterien erteilt werden.

Die Bäume in der Stadt Asunción werden durch das Gesetz Nr. 4928/14 “Über den Schutz der Stadtbäume“ und die Verordnung Nr. 340/13 “Einrichtung von Aktionen zum Schutz des Baumbestandes der Stadt Asunción“ geschützt.

Die Verordnung legt in ihrem Artikel Nr. 20 fest, dass die Zerstörung oder Beschädigung eines Baumes und/oder im Falle der Verursachung von Schäden, die die Wiederherstellung des Baumes verhindern, zusätzlich zu der vorgesehenen Geldstrafe (4.217.000 Guaranies) durch zehn Bäume für jeden beschädigten Baum ersetzt werden müssen, die bis zu ihrer vollständigen Entwicklung gepflegt werden müssen.

Wenn Sie irgendwelche Zweifel haben, rufen Sie bitte den Bürgerberatungsservice an: Telefonnummern wie folgt: 021 6273511, 021 6273514 oder 021 6273216, von 9:00 bis 14:00 Uhr oder schreiben Sie an die WhatsApp-Nummer 0986 128777.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Genehmigung zum Beschneiden von Bäumen erforderlich

  1. Oh diosus mius. Da bin ich jetzt aber erstaunt, dass da niemand anruft und niemand die Bäume schneidet. Oh diosus mius. Naja, ist ja auch egal, wenn die Äste in hiesig Freiluft-Stromkabel wachsen und es bei kleinen Windhöschen mit Windgeschwindigkeiten bis zu 2 km/h für Stunden Stromunterbruch hat. Hiesig Ökonomie und Haushalte kann auch das verkraften. Ich denke mal, dieses Gesetz wurde geschaffen, damit niemand Bäume schneiden muss, mehr Zeit für Grasgesöff und Siesta hat und falls doch, das Problemchen mit der vorgesehenen Geldstrafe auch unter der Hand bereinigt werden kann. Ist ja auch logisch man! Demnächst: Asuncions halbangefangene bzw. vollendete Metro wird doch noch fertig gebaut. Oder auch nicht. Und noch ein Satellit National. Eritrea hat schon seit einem Jahr einen eigenen Satellit National. Phänomenal. Weitermachen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.