Geographie Kenntnisse mangelhaft

Asunción: Abgesehen von einigen Touristen aus Argentinien und Brasilien, die Paraguay nur Stunden einen Besuch abstatten um günstig zu einem Produkt zu kommen scheint der Enkel eines deutschen Einwanderers nach Kanada den Rekord zu halten, was die Aufenthaltszeit im Herzen Südamerikas betrifft.

Am gestrigen Abend kam Justin Bieber (19), bekannt unter der jüngeren Generation als Musiker, für ein Konzert vor rund 25.000 meist weiblichen Fans ins Land und reiste zur Überraschung dieser schnell wieder ab.

Während Bieber in Brasilien die Freizeit ausgiebig nutzte u.a. um Freudenhäuser zu besuchen landete sein Charterflug um etwa 21.00 Uhr in Asunción. Das besagte Konzert im Jockey Club, welches mit kleinen Abstrichen den Erwartungen entsprach, begann um 22.30 Uhr und endete nur 90 Minuten später. Abgesehen von einem Mädchen, welches auf die Bühne gerufen wurde, um sich von seinen Strophen umgarnen zu lassen, waren einige auch enttäuscht von der Person die anscheinend nicht wusste wo sie sich aufhielt. Bieber begrüßte das Publikum mit einem „Ich liebe Uruguay“, was nicht einfach zu verdauen war. Abgesehen davon konnte er anscheinend keinen Nutzen von kanadischem Satellitenfernsehen machen, um welches er im Vorfeld bat.

Denn nur eine Stunde nach dem er die Bühne verließ, drehte er auch Paraguay den Rücken und flog schnurstracks nach Buenos Aires, wo sein Management wenigstens 3 Millionen US-Dollar reicher war und er todmüde, bevor er um etwa 04.00 Uhr ins Bett fiel. Im Nachbarland warten wenigstens drei Shows auf ihn. Den paraguayischen Fans hinterließ er keine einzige Nachricht über die sozialen Netzwerke, so wie es wenigstens von ihm erwartet wurde.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

12 Kommentare zu “Geographie Kenntnisse mangelhaft

  1. dieser schnoesel ist eben nur ein produkt der musik- und werbeindustrie zum schnellen „gelddrucken“. innerhlab kurzer zeit wird er vergessen und voellig kaputt sein. das, was wir momentan sehen, ist der anfang vom ende. soetwas kann und sollte kein vorbild fuer unsere jugend sein!

  2. selbst Schuld!! Wenn dieser Milchbubi mal erwachsen wird wird er vielleicht mal Benehmen haben. Noch strotzt er vor Dummheit. Und soooooo einen wollten die auch noch zum Ehrenbuerger von Asuncion machen….. Haette dann aber per Express gehen muessen

  3. Was kann man von einem Menschen erwarten, der sein Tier, einen kleiner Affe, einfach so in einem Flughafen im Stich lässt. Das was er sich da geleistet hat ist echt grausam.
    Wer so unbarmherzig ist, mag sich selbst nicht und schon gar nicht seine „Fans“. Die sind ihm doch schei.. egal.
    Das Büblein muss erst mal Liebe, Bescheidenheit und Verantwortung lernen.

  4. Ich finde es gut, was er sich da geleistet hat. Vielleicht wachen die Mädels endlich mal auf und sehen den kleinen Schnösel so, wie ihn die Musikbranche gemacht hat: geldgierig und oberflächlich.
    Schön ist auch, dass der dadurch nicht Ehrenbürger von einer Stadt werden konnte, deren Namen er nicht kennt und zu welchem Land sie gehört 😉
    Und Tschüss

  5. Wie kann man(Mädels)ein Büblein so anhimmeln und an den wahren Gott nicht ein gedanken verwenden.Hoffentlich hab ich nicht recht mit dieser Annahme.Stellen wir uns vor,diese würden so für Jesus jubeln.Das würde wirklich Sinn machen.Dazu muss man allerdings für ihn brennen nach dem man(Fr)ihn im Herzen aufgenohmen hat.

    1. Wer sagt denn, dass die jungen Leute nicht auch für Jesus jubeln würden?

      Muss man als gläubiger Mensch immer mit einem sauren Gesicht rumlaufen?

      Justin Bieber mag ich nicht, aber deshalb der Jugend ihren Spass nehmen?
      Ihnen empfehle ich mal die Bibel Prediger3 aufzuschlagen: „Alles hat seine Zeit…die Zeit zum Weinen, die Zeit zum Tanzen…eine Zeit zum Lachen…“

      Ich habe nur eine englische Bibel und habe hier aus dem Englischen übersetzt – im Deutschen mag es leicht abweichen.

      1. Da haben Sie recht Deutscher Politiker,es giebt soo viel aufforderung,sich zu freuen: So freue dich, Jüngling, in deiner Jugend und laß dein Herz guter Dinge sein in deiner Jugend. Tue, was dein Herz gelüstet und deinen Augen gefällt, und wisse,— daß dich Gott um dies alles wird vor Gericht führen. Prediger 11.9.
        Wen die Freude IM HERRN ist,ist das die wahre Freude.
        Ich Persoenlich muss mich das immer wieder sagen obwohl mir das schwer wird,wen ich an allll die vielen MENSCHEN denke,die den Breiten weg in die Verdamnis gewählt haben und ich vieleicht beitragen koente,das jemand gerettet wird.Ich verlass mich da auf die Freude in der Ewigen Herrlichkeit die mir verheissen ist.

    2. Ganz einfach – Jesus mit seinem Zauselbart sieht für die Kids nicht so interessant aus 😉 – der ist eher was für die Ü40 – U 100 Generation.
      Wenn man die Jesusbilder auf modern stylen würde – wie er heute aussehen würde anstelle von vor 2000 Jahren – dann würden vielleicht auch die ganzen kleinen Mädchen auf ihn fliegen….
      Aber denken wir das mal weiter – wenn die ganzen kleinen Mädchen vor 2000 Jahren so auf ihn gestanden hätten – dann hättest du heute möglicherkeinen keinen, den du anhimmeln kannst, sondern vielleicht einen vorsintflutlichen Casanova (den dann heute alle anhimmeln würden, Monogamie wäre verboten und die Pfaffen, die mit kleinen Jungs rummachen, wären vielleicht die Helden von heute (brech)).

      1. Jesus giebt dir lieber manu dadurch das du diese Komentare liest,eine SCHANZE.
        was wirst du damit machen:IHN verspotten oder einsehen das du auch einen Retter brauchst.
        daß in dem Namen Jesu sich beugen aller derer Kniee, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind, Philipper 2.10

  6. Mal ehrlich, wen wundert das? Ihm ist der Ruhm so in den Kopf gestiegen, da sind die mangelnden Geographiekenntnisse kaum der Rede wert.

    Aber die dummen Kreischmädels, die sich seine Fans nennen, werden bald das Interesse an ihm verlieren… er landet im Drogensumpf und seine Manager züchten einen neuen Star.

  7. Er jettet im 24h-Takt um die Welt, was interessierts ihn wo er gerade ist? Was interessiert ihn Südamerika? Er freut sich wenn er wieder zu Hause ist wenn er mal Tourpause hat, und wieviel Geld er in der Zwischenzeit gescheffelt hat.
    90% würden es genauso machen, also was solls? Vielleicht merken ja jetzt ein paar Mädels, was sie sich für einen Quark auf ihn einbilden, so ist das grosse Showgeschäft auf der Welt nunmal.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.