Geruchsbelästigung

Deutsche oder deutsche Kolonisten meinen sie können alles in Paraguay. Aber die Zeiten auch hier zu Lande sind vorbei, es scheint so zumindest. Wer heute eine Geflügelfarm in einer Ortschaft betreibt, steht im Mittelpunkt des Interesses.

Wollen Sie eine Schweinezucht oder Geflügelzucht vor Ihrer Haustür? Wohl kaum, denn der Geruch könnte alle Besucher und die Bewohner vertreiben. Deshalb sind diese Einrichtungen auch meistens in ländlichen Gegenden zu finden, dort stören sie weniger. Wenn aber so ein Hühnerstall mitten in einer Ortschaft errichtet wurde, gibt es Gegenwehr.

Ein deutscher Kolonist hat so einen Betrieb vor längere Zeit in Melgarejo errichtet. Nun aber erstatteten die Nachbarn anscheinend Anzeige gegen den Hühnermastbetrieb. Das Nationale Sekretariat für Umweltschutz (Seam) war schon vor Ort. Die Beamten schauten sich alles an und wollten den Betrieb zusperren.

In Melgarejo ist eine Außenstelle der Seam. Diese Beamten sind möglicherweise korrekt, aber das ist nicht sicher, also wurden übergeordnete Stellen eingeschaltet.

Der Betroffene behauptet aber, alles wäre legal erfolgt. Er besitze wahrscheinlich eine Betriebsgenehmigung für die Geflügelzucht. Er argumentiert weiter, am Anfang hätte sich anscheinend keiner aufgeregt. Alle Dokumente für den Bau und den laufenden Betrieb seien möglicherweise in Ordnung.

Wie dem auch sei, die Sache könnte sich noch zuspitzen, denn entschieden ist den Fall noch gar nichts. Auch wie er ausgeht nicht, denn es wäre wohl ein Präzedenzfall, ob in einer Stadt oder Ortschaft so ein Betrieb entstehen darf.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Geruchsbelästigung

  1. Wer möchte einen Stall vor Haustür,niemand! Essen wollen wir aber fast Alle.
    Hier gibt es nur ein paar Fragen,wer war zuerst da,der Stall oder das Wohngebiet und wie weit waren die Häuser fort!
    War das Wohngebiet früher da, muss man die Herde der Esel aus Angestellten und Beamten befragen die das Genehmigt haben.
    Lieber Stallbetreiber derartige Ställe stinken nicht nur sie konnen auch ua. Krankheiten verbreiten trotz Filter!

  2. Zu ihrem Artikel Geruchsbelaestigung moechten wir klar stellen das der betroffene Mastbetrieb fuer Pollos del Corral arbeitet. Es handelt sich hierbei um modernste Einrichtungen die es derzeit auf dem Markt gibt.
    Alle Mastbetriebe werden regelmaessig von der staatlichen Behoerde SENACSA ueberprueft und unterliegen strengen Auflagen. Zusaetzlich werden sie von unserem Tierarzt woechtlich besucht sodass wir unseren Kunden eine gute und gleichbleibende Qualitaet gerantieren koennen. Deshalb duerfen keine Gerueche und schon gar keine KRANKHEITEN entstehen.
    Auch ist nicht richtig das der Betrieb in mitten einer Ortschaft errichtet wurde. Der naechste Nachbar ist ca. 500m entfernt. Sollte jedoch der Betreiber irgendwelche Nachbarschafts Differenzen haben entzieht sich dies unserer Kenntnis.
    Einen schoenen Tag allerseits und Geniessen sie weiterhin POLLOS DEL CORRAL

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.