Gesundheits-zentren in Alarmbereitschaft versetzt

Von heute ab bis einschließlich Freitag werden sich kühle Temperaturen in den Früh- und Abendstunden einstellen. Mittwoch und Donnerstag sind die kältesten Tage. Die Gesundheitseinrichtungen erwarten eine Erhöhung der Konsultationen, vor allem mit Grippepatienten. Sie wurden deshalb in Alarmbereitschaft versetzt.

„Heute Nachmittag und am Abend wird erwartet, dass die Temperatur deutlich abfällt. Es dringt eine Luftmasse polaren Ursprungs ins Land. Sie beeinflusst dann die kommenden Tage“, sagte der Meteorologe Marco Maqueda. Am Mittwoch betragen die Minimalwerte 9 °C, am Donnerstag sogar nur 8 °C. Das Gesundheitsministerium befürchtet eine Grippewelle, außerdem sind von der Pan American Health Organization (PAHO) die angeforderten 1,2 Millionen Impfdosen noch nicht in Paraguay eingetroffen.

Quellen: ABC Color, Ultima Hora