Gewalttätige Deutsche verhaftet

Encarnación: Anscheinend war Alkohol ausschlaggebend dafür, dass die 26-jährige Deutsche Ilda Solinger ihren 10-jährigen Sohn verprügelte. Am gestrigen Abend wurde sie verhaftet. Sie ist Wiederholungstäterin.

Uniformierte des zweiten Reviers der Stadt kamen gegen 23:30 Uhr zum Haus von Solinger an den Strassen Presidente González zwischen Capellán Molas und Gral. Gamarra, nachdem Anwohner sie wegen Schreie und Gewalt denunzierten. Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass der Frau die Hand ausrutscht.

Nur unter Alkoholeinfluss soll sie aggressiv sein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Frau wenig später wieder auf freien Fuß gesetzt. Dies geschah jedoch erst nachdem ihr Kind von einer anderen Person untergebracht wurde.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Gewalttätige Deutsche verhaftet

  1. …wer da wohl die Nachbarn sind, daß sich die Polizei wegen so einer Kleinigkeit einmischt. Ganz PY untypisch jedenfalls.

  2. Bei derartigen gewaltaussbrüchen sollt sich wirklich jeder an seine eigene Nase fassen merkwürdig das diee Polizei kommt.Sonst muss man sie hin tragen.
    Wer sich mal umgesehen hat,hier rutsch so manchen mit und ohne Alkohol die Hand aus.
    Das würde die gesammte Polizei nur noch das bearbeiten.
    Hat jemand von den Meldefreuidigen der Frau mit Kind mal hillfe angeboten, Handgreiflichkeiten/Trinken/Saufen hat auch Ursachen/Probleme.
    Sie ist Paraguayerin mit deutschen Namen und bei weiten keine deutsche Kaltblütterin.
    Die Dame ist der Nachbarschaft Dorn ins Auge.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.