Präsident Cartes auf Asienreise

Asunción: Gestern Abend brach Staatspräsident Horacio Cartes zu einem Besuch nach Taipeh auf. Begleitet wurde er von seinen engsten Vertrauten und politischen Wegbegleitern.

Anlass der dritten Reise von Cartes nach Taiwan ist das 60. Jubiläum der bilateralen Beziehungen. Paraguay ist das einzige Land in Südamerika, welches Taiwan als souveränen Staat anerkennt.

Begleitet wird Präsident Cartes vom Präsident des Obersten Gerichtshofs Luís María Benítez Riera, den Colorado Senatoren Juan Darío Monges und Víctor Bogado sowie der liberalen (Llanista) Senatorin Zulma Gómez, dem Aussenminister Eladio Loizaga und dem Generalsekretär der Präsidentschaft, Juan Carlos López Moreira. Ebenso von der Partie sind der politische Berater von Cartes, Darío Filártiga, der Gesundheitsminister Antonio Barrios, der Handelsminister Gustavo Leite und der Privatsekretär des Staatsoberhaupts Arnaldo Franco.

Cartes wird sich während seines Aufenthaltes mit der taiwanischen Präsidentin Tsai Ing-wen treffen. Neben dem Jubiläum wird es auch Treffen mit taiwanischen Investoren geben.

Wochenblatt / Presidencia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Präsident Cartes auf Asienreise

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.