Gewonnen und doch verloren

Asunción: Zahlreiche Personen wurden während der Feierlichkeiten zum Wahlausgang von Óscar “Nenecho” Rodríguez als Bürgermeister Opfer eines Raubüberfalls. Nach Angaben der Betroffenen war sogar der amtierende Bürgermeister von Asunción, César Ojeda, darunter.

Die Feierlichkeiten der Colorados, deren Kandidat Óscar “Nenecho” Rodríguez den Sieg in Asunción errungen hat, endeten mit einer Reihe von Anzeigen wegen Raubes. Diebe hatten nicht nur die Scheiben der parkenden Autos eingeschlagen, sondern drangen in die ANR Zentrale ein und nahmen da aus der Garderobe alles mit was sie wegtragen konnten, darunter Handys, Brieftaschen und Autoschlüssel.

Zeugen berichteten auch, dass selbst der Interims-Bürgermeister von Asunción, César Ojeda, ein Opfer der Verbrecher war. Die Opfer beklagten sich darüber, dass die Straftaten “vor den Augen” der Polizeibeamten stattfanden, die das Gebäude und das Umfeld bewachten. Die Effizienz der anwesenden Uniformierten ist damit bescheinigt.

Viele der Betroffenen hatten keine Möglichkeit, in ihre Häuser zurückzukehren, da die Kriminellen sogar die Auto und Hausschlüssel mitnahmen. Mitarbeiter der Nationalpolizei waren vor Ort und führen die notwendigen Ermittlungen durch.

Wochenblatt / Twitter / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Gewonnen und doch verloren

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.