Goldfieber am Flughafen

Das Goldfieber ist nun anscheinend auch am Flughafen Silvio Pettirossi ausgebrochen. Ruben Aguilar, der Manger des Airports, war sichtlich aufgeregt als er gestern vor die Presse trat. Er sprach von 500 Kilogramm.

Aguilar betonte weiter, die halbe Tonne Metall könne Gold oder Bronze sein. In insgesamt 19 Holzkisten waren 500 Kilogramm enthalten. Am Freitag vergangener Woche wurde die Fracht entdeckt und wird nun von der Staatsanwaltschaft untersucht. „Um alle Verdachtsmomente auszuschließen wird die Ladung näher in Augenschein genommen“, erklärte Aguilar.

Aufmerksam wurden die Flughafenangestellten, weil die Kisten in einem teuren privaten Flugzeug untergebracht waren. „Wir beschuldigen niemand, wir wollen nur alle Zweifel ausschließen“, erklärte Aguilar. Das Nationale Amt für Technologie, Standardisierung und Normen (INTN) wird das Metall untersuchen.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .