González Daher zieht alle Register

Asunción: Am gestrigen Abend schon wurde bekannt, dass Óscar González Daher seinen Posten als Präsident des Magistergerichts niederlegen wird. Damit gesteht er die Verbrechen ein, die nun strafrechtlich verfolgt werden sollten.

Die politische Signalwirkung seines Rücktritts ist Beschwichtigung oder aber auch Schadensbegrenzung, da er als Instruktor der Justiz auch ein Aushängeschild der aktuellen Regierung ist. Zudem ist er Senatskandidat um weiterhin Senator zu bleiben und dies auf dem krisensicheren dritten Platz der Liste.

Die Veröffentlichung der Gesprächsmitschnitte kam pünktlich vor der Wahl und ließ viele nur das bestätigen, was so wie so alle vermuteten. Für González Daher war es eine Sackgasse mit Ankündigung, da schon vor einem Monat der erste Mitschnitt öffentlich wurde, wenn auch ohne seine Beteiligung.

Bischof Edmundo Valenzuela sieht den Rücktritt als Basis für eine Reinigung der Justiz. Ob es dazu kommt hängt von González Daher’s Nachfolger ab. Dieser ist Óscar Tuma, noch Abgeordneter und Senatskandidat mit eigener Liste, wenn auch Unterstützer von Mario Abdo Benítez.

Ebenso wurde González Daher von Senator Arnaldo Guizzio strafrechtlich wegen Korruption angezeigt. Inwiefern diese jedoch Erfolg hat, hängt von der Immunität ab, die ihm entzogen werden müsste. Wenn es dafür im Plenum keine Menhrheit gibt, gecheiht ihm nichts.

Wochenblatt / Abc Color / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.