“Gott ist Paraguayer, wir werden von ihm beschützt“

Asunción: Die Präsidentin des paraguayischen Ärztekreises, Dr. Gloria Meza, hat anscheinend großes Gottvertrauen. Sie bekräftigte, dass sie weiterhin mit dem zu kämpfen haben, was ihnen zur Verfügung steht, um dem gesundheitlichen Notfall aufgrund von COVID-19 zu begegnen.

Es besteht aber weiterhin eine große Unsicherheit bezüglich des Erwerbs von medizinischer Ausrüstung und Versorgung. In diesem Zusammenhang gab Meza an, dass sie glaube, dass “Gott Paraguayer ist“, wobei zu berücksichtigen sei, dass das Virus trotz dieses Versagens das Land nicht stark getroffen habe.

„Wir arbeiten unter Bedingungen, die für unsere Gesundheit nicht geeignet sind und mit all den Problemen, die sich aus dieser Situation ergeben. Wir haben gravierende Mängel mit der Schutzausrüstung“, sagte Meza.

Sie bedauerte, dass die Behörden nicht die entsprechenden Entscheidungen treffen, um dem Virus entgegenzutreten. „Die Menschen, die Entscheidungen treffen müssen, haben keine Kriterien und sie agieren schlecht. Es besteht kein Zweifel, dass Gott ein Paraguayer ist. Wir werden von ihm beschützt. Es scheint einen Fluch zu geben, weil alles schief geht“, klagte Meza.

Wochenblatt / La Nación / Twitter / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu ““Gott ist Paraguayer, wir werden von ihm beschützt“

  1. Kaneshapillai Kanagasuntharam

    100%-ig sicher ist Gott ein Paragauyer. Sonst hätte er bei der Gehirnverteilung dem Rest der Welt Blumenkohl eingesetzt, damit es nicht hinein regnet.

  2. Leute, wir haben Kuno, joss und andere Wanderprediger ( Missionare), die das Wort “ Gottes“ verkünden, warum sollte Gott selbst hier vorbei kommen, er hat doch seine Lakaien hier überall auf der Welt verstreut, Moslems, Jesuiten, Juden und andere fromme Kirchengemeinden. Gott ist alles oder auch nichts, auf jeden Fall kein Pyler, denn sonst hätte er nicht die Welt in sechs Tagen erschaffen, sondern in 600 Jahren, bei der Arbeitsmoral der Pyler. zardoz, Du irrst, Gott hat immer gepredigt, “ Ihr sollt keinen Irdischen Gütern nachlaufen oder diese besitzen“.Geld gehört zu den irdischen Gütern. Aber Du hast schon Recht, alle die Geld haben und an der Macht sitzen, vertritt Gott und tut sein Werk.

  3. Das erklärt den Unsinn und die Unzulänglichkeiten in Paraguay und im Rest der Welt. Die Ami,s sind sich sicher „Gott ist ein Amerikaner“, na ja, sie haben Trump.

  4. Wenn Gott „Paraguayer“ ist, dann ist wohl Paraguay auch der Mittelpunkt der Welt! Nun wäre das ja auch mal geklärt.
    Und Dummheit kennt keine Grenzen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.